Achtung Newbie Fragen

Home Foren Patchwork3 Allgemein Achtung Newbie Fragen

Dieses Thema enthält 13 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von MartinZ MartinZ vor 2 Wochen, 3 Tagen.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #36394

    ebony-zoot
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4
    • schaut mal rein

    Hallo zusammen,

     

    ich bin ganz neu und frisch im Umgang mit Patchwork. Ich habe die Videos auf Youtube geschaut und bin schon seit heute Morgen am rumprobieren und aufbauen. Trotzdem habe ich ein paar Fragen, auf die ich selbst noch keine Antwort gefunden habe, und hoffe ihr könnt mir helfen.

    Zunächst einmal schreibe ich schon viele Jahre mit Scrivener und überlege nun umzusteigen. Ich nutze einen Mac, habe mir Paralells installiert und bin noch hin und hergerissen, ob die Handhabung damit so super ist. (Mac ist aus der Steinzeit und Windows unglaublich langsam, da weiß ich noch nicht, ob sich das für den Alltag bei mir durchsetzen wird.) Auf Fusion oder Wine funktioniert Patchwork nicht?

    Zweites Thema:

    Ich schreibe aktuell an einem mehrbändigen Projekt. Habe das wie in Scrivener angelegt, also Buch 1 – Kapitel 1 – Szene 1 – Soweit so gut. Aber ich befinde mich gerade in der Überarbeitung meines fertigen Bandes, dafür bin ich bei Scrivener immer ganz oben auf Buch 1 gegangen und hab dann den gesamten Text des Buches angezeigt bekommen. Gibt es auch in Patchwork eine Möglichkeit, dass ich nicht auf jede Szene klicken muss, sondern durchaus, dass Buch im gesamten bearbeiten kann? Für die Korrektur finde ich das um einiges praktischer.

     

    Drittens:

    Ich habe einen sehr kleinen Mac mit durchschnittlicher Schrift, aber beim Lesen und auch beim Schreiben habe ich den Text gerne sehr groß und bei Scrivener die Ansicht auf 140% gestellt. Bei Patchwork habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, die Ansicht größer zu stellen ohne die Schriftgröße anzupacken. Gibt es da sowas?

     

    Ich glaube das sind so meine wichtigsten Fragen.

     

    LG

     

    e-z

    #36396
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 3814
    • Käpt'n

    Hallo e-z,

    zu 1: Patchwork funktioniert unter Wine nur bis Catalina 10.4, danach gibt es keinen 32bit-Support mehr. Wenn dein Mac so alt ist, dann hat er vielleicht auch ein älteres OS?

    zu 2: Es gibt in Patchwork das Gesamtdokument, praktisch die Vorstufe zur Veröffentlichung, dort kannst du aber nicht bearbeiten. Ich persönlich ziehe das szenenwesie berarbeiten bei Weitem vor, weil ich so jeder Szene auch gleich den nächsten Überarbeitungslevel zuweisen kann und den Stand der Dinge im Überblick habe. Du kannst übrigens a) einstellen, dass Patchwork in die nächste/vorige Szene bei Erreichen des unteren/oberen Randes geht bzw. mit [Strg+BildAuf/-ab] zwischen Szenen blättern. Oder mit den Pfeilchen neben dem Titel.

    zu 3: Die ganze Ansicht skaliert würde alles klobig und unübersichtlich werden lassen, die Schriften kannst du aber alle in den Einstellungen anpassen.

    Viele Grüße
    Martin

    #36400
    MartinZ
    MartinZ
    Teilnehmer
    • Beiträge: 217
    • macht Urlaub hier

    Hallo e-z,

    ich habe das Problem gerade mal nachvollzogen.

    Auf dem Mac kannst Du ja mittels cmd und + die Auflösung des Bildschirms vergrößern. Dann geht unter Windows ein kleines Fenster (Bildschirmlupe) auf, mit dem Du die Auflösung verändern kannst. Dort auf das Zahnrad klicken, dann geht ein Fenster auf, wo die Schritte der Vergrößerung anpassen kannst. Dann kannst Du die Ansicht des gesamten Programms in Stufen vergrößern resp. verkleinern. Auf diese Weise kannst Du auf 140% skalieren.

    Herzliche Grüße
    Martin.

     

    #36405

    ebony-zoot
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4
    • schaut mal rein

    Vielen Dank für die antworten. Leider ist der Mac wohl offensichtlich nicht alt genug, dass er das Update nicht mehr unterstützt hat. Ich habe tatsächlich 1.15 Catalina … So ärgerlich.

    Meine nächste Idee war, Patchwork läuft auch über einen Stick? Wäre ich dann in der Lage, dass auf meinem Arbeitslaptop zu öffnen ohne es auf diesem zu installieren? Das funktioniert dort leider nicht. Papyrus hat tatsächlich immer gesagt, es läuft rein über den Stick, hat dann aber dennoch versucht sich in den Firmenlaptop zu integrieren, was dieser so gar nicht gerne mag…

     

    Hmm mit der Skalierung kann ich natürlich mal versuchen und mal schauen, wie es sich damit arbeiten lässt. MartinZ, nutzt du Patchwork auch für den Mac über Paralells? Rutscht dir im Vollbildmodus auch die Taskleiste vom Mac oben über die Leiste des Programms? Da bin ich neben der Geschwindigkeit noch mit am kämpfen, weil ich dann nicht schließen  oder verschieben kann. Hab aber zuvor auch noch nie Paralells genutzt.

    #36406
    detlev
    detlev
    Teilnehmer
    • Beiträge: 869
    • Gehört zur Einrichtung

    Patchwork läuft auf/von einem Stick. Such mal in den Videos, ich meine, es gibt eins zu dem Thema. Aber auch ohne Video – PW funktioniert von einem externen Datenträger.

    #36408
    MartinZ
    MartinZ
    Teilnehmer
    • Beiträge: 217
    • macht Urlaub hier

    Hallo ebony-zoot,

    nur durch Zufall habe ich heute den Vollbildmodus bei Windows eingestellt. Wie auch immer das geschehen ist. Bisher hatte ich immer oben die Windowsleiste vor mir und die rechte Seite von Windows bekam ich nur zu sehen, wenn ich cmd gedrückt hatte.

    Aber zu Deiner Frage, die Leiste oben rutscht nicht über die Programmoberseite. Ich benutze auch Parallels, notgedrungen leider, da ich viel lieber Patchwork direkt auf dem Mac nutzen würde. Aber Martin scheint noch keine Zeit zu haben für eine Portierung auf Mac.
    Dazu aber kurz die Frage: Wie stelle ich den Vollbildmodus auf Windows ein und aus?

    So wie ich das bisher hier mitbekommen habe, warten alle Macianer mit großer Geduld 😂😂 darauf. Aber weil ich Patchwork für so gut halte, habe ich in den sauren Apfel gebissen und den Umwegs über Windows/Parallels genommen.
    Ich habe auch lange mit Scrivener geschrieben und vorher mit Papyrus. Aber dort habe ich nach einem großen Crash mit U.Ramps die Segel gestrichen und habe den Wechsel zu Patchwork keinen Moment bereut.

    Aber zu der Stickvariante hätte ich eine Frage: Kann man Patchwork einfach auf eine Stick ziehen und dann ohne Windows auf dem Mac arbeiten oder wie funktioniert das? Oder muss ich Windows auf dem Stick haben zusammen mit Patchwork?

    Könnte ich mir dann Windows auf dem Mac sparen? Das wäre genial!

    Herzliche Grüße
    Martin.

    #36409
    detlev
    detlev
    Teilnehmer
    • Beiträge: 869
    • Gehört zur Einrichtung

    Ich habe PW gerade mal probeweise auf einen Stick kopiert und vom Stick gestartet – kein Problem, das funktioniert. Wie ich es auch von einer externen Platte starten könnte. Das funktioniert aber nur deshalb, weil ich auf dem Rechner WIN installiert habe. Hätte ich MAC installiert oder LINUX, nicht WIN, wird das nicht funktionieren.

    Unter LINUX funktioniert es ähnlich, wenn ich neben LINUX auch WINE installiert habe, und ähnlich dürfte es auf einem MAC funktionieren, da gibt es ja etwas WINE-ähnliches. Wie, mit welchen Einschränkungen oder Besonderheiten, kann ich von MAC nicht sagen, da habe ich keinerlei Erfahrung.

    #36410
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 3814
    • Käpt'n

    MartinZ schrieb: Kann man Patchwork einfach auf eine Stick ziehen und dann ohne Windows auf dem Mac arbeiten oder wie funktioniert das? Oder muss ich Windows auf dem Stick haben zusammen mit Patchwork?

    Das geht nicht, weil ja das Betriebssystem, das Bindeglied zwischen Software (Patchwork) und dem Rechner, deswegen nicht weg ist.

    Detlev schrieb: Unter LINUX funktioniert es ähnlich, wenn ich neben LINUX auch WINE installiert habe, und ähnlich dürfte es auf einem MAC funktionieren, da gibt es ja etwas WINE-ähnliches. Wie, mit welchen Einschränkungen oder Besonderheiten, kann ich von MAC nicht sagen, da habe ich keinerlei Erfahrung.

    Seit Catalina 10.5 geht Patchwork nicht mehr auf dem Mac. Das war ja seinerzeit mit Wine(bottler)

    #36413

    ebony-zoot
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4
    • schaut mal rein

    Ich hab jetzt PW auch mal auf den Stick gemacht, auf dem heimischen PC funktioniert es, bin dann mal gespannt, was der Firmenlaptop zu sagt.
    finde es ja sehr interessant, dass ich sogar auf dem Mac über Parallels von Stick aus starten kann.

    hab nur bisschen Angst, wenn jetzt mein ganzer Schatz auf einem wackligen USB Stick liegt … habe bislang immer über synchro auf Dropbox oder Ähnlichem gearbeitet, aber das kann der Firmenlaptop auch wieder nicht, aber der legt mir ja sicherheitskopien auf den PC hab ich gesehen.

    aber parallels finde ich schon ziemlich frimelig, ich hab auch nicht wirklich viel Ahnung, was ich wie zurechtziehen  kann. Gehe ich auf maximieren, Zack, ist die Leiste unter der Macleiste und ich krieg PW nicht mehr verschoben oder minimiert.

    btw: Projektziel im Ganzen, also wie z.b. 50.000 Wörter Nano, kann ich das noch einstellen oder gibt es das nicht mehr? Die Forensuche sagte, sowas gab es mal, aber ich finde nur den Tagessoll

    #36415
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 3814
    • Käpt'n

    Hallo e-z,

    du hast ganz recht, Sticks zu misstrauen, denn die halten bei Weitem nicht so lange wie eine Platte. Deshalb zwei Empfehlungen:

    1. Den ganzen Stick immer wieder mal einfach auf die PCs kopieren (=Sicherung mit Haut und Haar dann kannst du ggf. einfach auf einem neuen Stick forfahren, indem du diese ›Sicherung‹ auf einen anderen Stick kopierst)
    2. Zusätzlich vor Beenden eines Projekts eine Archivdatei machen lassen. Das sind ZIP-Dateien, die auch in eine Cloud dürfen.

    Viele Grüße
    Martin

    #36416
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 3814
    • Käpt'n

    dkFortsetzung zum NaNo-oder-was-auch-immer-Ziel:

    Du kannst mit Tagesvorgaben und Deadline-Kalkulation arbeiten, das ist etwas auführlicher.

    Findest du unter
    Menütab ‘ Schreiben ‘ › Sektion ‘Tagesvorgabe’.

    Viele Grüße
    Martin

     

    #36419
    MartinZ
    MartinZ
    Teilnehmer
    • Beiträge: 217
    • macht Urlaub hier

    Hallo zusammen,

    hier kommt meine Erkenntnis zum Vollbildmodus bzgl. Windows unter Mac 😅:
    Die Tastenbelegung ist unter Mac und Windows zwar identisch, strg+cmd+F. Allerdings verhält es sich nicht so, dass der ausgewählte Vollbildmodus unter Mac zugleich auch für das Windowssystem gilt.

    Will ich in Windows ebenfalls den Vollbildmodus anwenden, dann muss ich nochmals Strg+cmd+F drücken.

    Nach meinem Geschmack ist der Vollbildmodus in Windows bei der Arbeit mit Patchwork die angenehmeren für mich die hilfreichere Version. Das Vollbild verhält sich bei mir völlig normal, es wird nichts überdeckt.

    Herzliche Grüße
    Martin.

    #36421

    ebony-zoot
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4
    • schaut mal rein

    Nach umfangreichem Schütteln und Fluchen funktioniert es abschließend leider nicht über Stick auf dem Firmenlaptop. Es öffnet sich nicht mehr als ein kümmerliches Icon, danach tut sich nichts mehr. Schade, das wäre ne gute Lösung gewesen.

    Keine Ahnung, ich hab gestern mich noch mal mit Parallels angelegt, aber es rutscht einfach immer unter die verdammte Leiste nach einer Weile und da krieg ich es nicht mehr raus, ohne es über die Taskbar zu beenden und dann wieder neu zu öffnen.

    Danke Martin, für den Hinweis mit der Deadline. Das hatte ich gestern ausprobiert, kam da aber mit den Stunden nicht zurecht und hab dann in Summe auch kein -50.000 irgendwo entdecken können, so dass ich wenigstens irgendwie einen Hinweis gehabt hätte, wann ich den NaNo erreicht habe. Aber ich war auch zwischendrin immer wieder dabei, das Program unter der Leiste rauszubekommen xD Ich schätze ich muss tatsächlich auf das “irgendwann” für Mac warten, irgendwie zerschlägt sich sofort jeder Versuch :(

    #36423
    MartinZ
    MartinZ
    Teilnehmer
    • Beiträge: 217
    • macht Urlaub hier

    Hallo ebony-zoot,

    zu Parallels: welche Version von Parallels hast Du? Ich hatte nämlich bis vor kurzem Parallels 15, wo auch einiges nicht so richtig funktionierte. So ließ Windows den Mac immer sehr hoch laufen, sprich die CPU-Werte gingen extrem hoch, bis  190 %.
    Das habe ich ändern können, indem ich auf die neueste Version abgedatet habe, auf 16.
    Ich habe zudem alle Dienste bzw. Tore nach draußen in Windows geschlossen, die nicht notwendig sind.

    Aber vielleicht liegt ja auch Dein Problem an einer alten Parallelsvesion.

    Herzliche Grüße
    Martin.

     

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.