Band II fällig – was nun?

Home Foren Patchwork 1 & 2 Arbeiten mit Patchwork Häufige Fragen (Die Haupt-FAQ ist links im Hauptmenü) Band II fällig – was nun?

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von martin martin vor 7 Jahre.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #15356
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 5705
    • Käpt'n

    Im Prinzip ist in Patchwork ein Projekt mit einem Buch gleichzusetzen. Was aber, wenn man einen Folgeband schreibt oder gleich eine Reihe? Was ist mit Figuren, Schauplätzen und dem ganzen Recherchematerial? Was mit dem Kreativboard?

    Es gibt zwei Optionen:

    1. Import der Requisiten aus dem ersten Band (Hauptmenü > ‘Übergreifend’ > …)
    Pros und Cons:
    + Das neue Werk ist homogen in sich abgeschlossen
    + Klar, übersichtlich, unmissverständlich
    – Man muss Änderungen an den Requisiten an beiden/allen Orten durchführen, wenn sie zurückreichen
    – Bei Kreativboardübernahme eine Trennungsarbeiten und Ausmisten

    2. Den ersten Band auf Teile umstellen und im gleichen Projekt fortsetzen
    Dafür geht man so vor:

    1. Ein neues Unterkapitel machen, das man in der Kapitelübersicht als allersrstes nach oben schiebt
    2. Dieses neue Unterkapitel als z.B. ›Teil I‹ bezeichnen
    3. Den Titel dieses neue Unterkapitels in eckige Klammern setzen (= wird nicht angedruckt)
    4. Alle bestehden Kapitel diesem ersten ›Kapitel‹ unterordnen.

    Was hat sich geändert? Man hat genau dasselbe wie vorher, nur unter dem neu erstellten ›Teil I‹ (oder Band I oder was auch immer). Vom Ablauf für die Ausgabe hat sich nichts gändert. Aber für die weitere Handhabung einiges. Den Teil, den man nicht benötigt, kann man einfach zuklappen. So benötigt er lediglich eine Zeile. Außerdem kann man ihn deaktivieren, in dem man sich auf diesen Teil stellt und [Shift+Leertaste] drückt – also sozusagen Groß-Leertaste. Damit ist Teil I – und dann späterauch jederandere Teil – ausgegraut mit lediglich einer Zeile vorhanden.

    1. Ausgabe als PDF-Datei: Alle ausgegrauten Szenen sind dort ebenfalls ausgegraut, werden also nicht ausgegeben.
    2. eBook-Ausgabe: Auch hier werden nur die aktiven, also nicht ausgegrauten Szenen ausgegeben.

    Pros und Cons:
    + Sämtliche Requisiten können nahtlos weiterverwendet werden
    + Alles in einem Projekt
    + Gesamtzahlen auch für alle Teile
    – Vor der Ausgabe muss man den entsprechenden Teil aktivieren (siehe oben)
    – Das richtige Cover muss vor der Ausgabe angegeben werden

    Fazit (wann welche Lösung?):
    Es gibt kaum Gründe, Teile in einzelnen Werke unterzubringen. Höchstens dann, wenn man die Patchworkdatei weitergeben möchte

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.