Biografie mit extremer Story – wie anonymisiert veröffentlichen?

Home Foren Patchwork 1 & 2 Selfpublishing ohne Reibungsverlust Veröffentlichen allgemein Biografie mit extremer Story – wie anonymisiert veröffentlichen?

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von martin martin vor 3 Wochen, 4 Tagen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #45008

    kaydues
    Teilnehmer
    • Beiträge: 9
    • schaut mal rein

    Hallo Autoren und nachträglich ein Frohes Neues Jahr!

    Ich habe hier meine eigene Biografie, thematisch dreht es sich primär um Alkoholsucht.
    Da muss ich noch Feinschliff machen aber das große Ganze ist geschrieben.
    Enthalten ist der komplette Werdegang inklusive beschämender Momente.
    Natürlich gibt es auch lustige Szenen. Viele Schritte waren dumm und dümmer.

    Um die Familie nicht der Gefahr der Verspöttung oder gar Mobbing auszusetzen, habe ich mich dazu entschieden, Ortbezeichnungen und Namen von Personen willkürlich abzuändern.
    Bei der Story unabdingbar.

    Ist es umständlich unter Pseudonym ein Buch zu veröffentlichen?
    Gibt es zum Thema Veröffentlichen unter Pseudonym Lesestoff?
    Eventuell ein Hemmnis für Verlage?

    Vielen Dank.

    #45010
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 5930
    • Käpt'n

    Hallo kaydues,

    Pseudonyme sind heute durchaus üblich und stellen kein Problem dar.

    Wenn du über einen Verlag veröffentlichst, steht im Impressum ja der Verlag. Veröffentlichst du selbst, dann müsste deine Adresse ins Impressum. Aber es gibt Impressums-Services, durch die man (kostenpflichtig) deren Adresse angeben kann. Patchwork bietet so etwas übrigens kostenlos an, sofern man eine aktuelle Version des Programms hat.

    Viele Grüße
    Martin

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.