Bloß weg von Papyrus Autor zu …

Home Foren Patchwork3 Allgemein Bloß weg von Papyrus Autor zu …

Dieses Thema enthält 22 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von MartinZ MartinZ vor 8 Monate, 4 Wochen.

Ansicht von 8 Beiträgen - 16 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #34965
    MartinZ
    MartinZ
    Teilnehmer
    • Beiträge: 577
    • Gehört zur Einrichtung

    Hallo MrCubic,

    kann ich als Macianer voll und ganz nachvollziehen. Allerdings erschien mit Patchwork so umfassend und einfach gut gemacht, dass ich Scrivener und erst recht Papyrus hinter mir gelassen habe.

    Eigentlich wollte ich Parallels und Win 10 nicht auf meinem Macbook haben, aber für Patchwork habe ich es mir geholt. Nun warte ich geduldig auf die Macversion, schreibe aber fleißig mit Patchwork.

    Herzliche Grüße
    Martin.

    #37488

    zivilars
    Teilnehmer
    • Beiträge: 3
    • schaut mal rein

    Oh Himmel – was für eine Wohltat, zufällig auf diesen Thread hier gestoßen zu sein! Bin ebenfalls Opfer der selbstherrlichen, arroganten Art vom Papyrus-Obermufti bzw. extrem angenervt von der unfassbaren Lösch-Kahlschlagpraxis in dessen Forum. Hab bislang trotzdem immer die Zähne zusammengebissen, weil ich keine wirkliche Alternative mit dem DUDEN-Korrektor gefunden habe, mich aber innerlich immer geärgert, eine solche Umgangsart auch noch als zahlender Kunde zu belohnen. Ich weiß noch nicht, ob Patchwork eine Alternative für mich sein kann, werde es aber jetzt unbedingt mal ausprobieren!

    #37489
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 4894
    • Käpt'n

    Hallo zivilars,

    dann kannst du vielleicht nachvollziehen, warum ich mich als ehemaliger Pap-Anwender vor sieben Jahren dazu entschloss, selbst etwas zu machen. Zum Einstieg lege ich dir die Videos (Menü, 4. Punkt) ans Herz, denn zum Einstieg ist es hilfreich, die Szenenlogik zu verstehen sowie das getrennte Texten-Layout/Veröffentlichungs-Konzept zu verstehen, was Patchwork grundsätzlich von Pap und allen anderen Gesamttextprogrammen wie auch Wort & Co. unterscheidet.

    Wäre schön, von deinen Erfahrungen zu hören – good luck!

    Viele Grüße
    Martin

    #37490

    zivilars
    Teilnehmer
    • Beiträge: 3
    • schaut mal rein

    Hallo Martin,

    vielen Dank für die Antwort und den Einstiegs-Hinweis – ich werde mich mit etwas Ruhe über die Weihnachtstage in Patchwork einarbeiten, bin sehr gespannt …

    Schönes Wochenende!

    #37493
    MartinZ
    MartinZ
    Teilnehmer
    • Beiträge: 577
    • Gehört zur Einrichtung

    Hallo Zivilars,

    dann ist es Dir ja nicht anders ergangen, als mir vor einem dreiviertel Jahr. Wir sind nicht die einzigen, die sich über das Verhalten von U. Ramps aufregt und seine Impertinenz nicht ertragen.

    Ich bin jedenfalls überzeugt, dass du hier bei Patchwork alles finden wirst, was Du für das Schreiben brauchst. Denn alles, was es in Papyrus gibt, findest Du auch hier. Lediglich die Struktur des Textes ist in einzelne Kapitel/Szenen unterteilt und kein durchlaufender Text. Das birgt aber die Möglichkeit, einzelne Textpassagen parallel ansehen zu können.

    Ansonsten gibt es alles, was Papyrus hat, auch hier und noch eine ganze Reihe Dinge mehr. Zudem ist Patchwork unter dem Strich preiswerter als Papyrus.

    Und, was ganz besonders hervorzuheben ist, der Umgangston unterscheidet sich gänzlich. 😂
    Löschungen sind hier ein Fremdwort. 😃

    Viel Spaß bei der Arbeit mit Patchwork.

    Herzliche Grüße
    MartinZ.

    #37495

    zivilars
    Teilnehmer
    • Beiträge: 3
    • schaut mal rein

    Ich bin gespannt! Wobei ich erst jetzt gemerkt habe, dass es Patchwork (bislang) nur für Windows gibt. Das ist für mich als Mac-Nutzer natürlich eine bittere Pille, aber mal schauen – vielleicht ist der Leidensdruck tatsächlich so groß, dass ich sogar lieber eine virtuelle Win-Maschine in Kauf nehme, anstatt noch mal Geld in ein Papyrus-Update zu stecken … Wird mit den neuen M1-Macs aber sicher nicht gerade einfacher/komfortabler.

    Passenderweise wollte ich übrigens gerade jemandem im Papyrus-Forum antworten – ging aber natürlich mal wieder nicht mehr, weil der Ursprungsbeitrag (harmlose Anregung, die Icons mal zu überarbeiten) bereits nach einer Minute gelöscht war … :)

    #37508
    MartinZ
    MartinZ
    Teilnehmer
    • Beiträge: 577
    • Gehört zur Einrichtung

    Hallo Zivilars,

    Ich bin gespannt! Wobei ich erst jetzt gemerkt habe, dass es Patchwork (bislang) nur für Windows gibt. Das ist für mich als Mac-Nutzer natürlich eine bittere Pille, aber mal schauen – vielleicht ist der Leidensdruck tatsächlich so groß, dass ich sogar lieber eine virtuelle Win-Maschine in Kauf nehme, anstatt noch mal Geld in ein Papyrus-Update zu stecken …  Wird mit den neuen M1-Macs aber sicher nicht gerade einfacher/komfortabler.

    Ich hatte schon einige Zeit mit Scrivener geschrieben und dann den Hinweis auf Patchwork gesehen. Anfangs war mir das Programm zu umfangreich mit all seinen Möglichkeiten und Funktionen.
    Aber als ich es dann mal kennengelernt hatte, habe ich es mir geleistet, ebenfalls als Macianer. Ich habe also in den sauren Apfel gebissen, mir Parallels und Win 10 geholt, obwohl ich davon nichts halte. Alle Windowsanwender mögen mir verzeihen.
    Was die M1-Rechner angeht, soll es wohl auch bald eine Lösung geben. Aber ich wünschte mir auch baldmöglichst eine Mac-Lösung.

    Passenderweise wollte ich übrigens gerade jemandem im Papyrus-Forum antworten – ging aber natürlich mal wieder nicht mehr, weil der Ursprungsbeitrag (harmlose Anregung, die Icons mal zu überarbeiten) bereits nach einer Minute gelöscht war … :)

    Ja, das kann ich praktisch Wort für Wort unterschreiben. Mir ist es genauso ergangen mit Papyrus. Was dem Herrn Ramps nicht gefällt, das löscht er. Ich habe echt den Eindruck, der ist inzwischen irgendwie abgedreht. Er hält sein Programm für das beste Autorenprogramm im deutschsprachigen Raum. Weit gefehlt.
    Aber wie sagt man so schön, Hochmut kommt vor dem Fall.

    Herzliche Grüße und einen schönen und besinnlichen 4. Advent
    MartinZ.

    #37530
    MartinZ
    MartinZ
    Teilnehmer
    • Beiträge: 577
    • Gehört zur Einrichtung

    Hallo MrCubic,

    Ich möchte ganz einfach nicht eine virtuelle Maschine mit Windows aufsetzen müssen, um darauf dann Patchwork laufen zu lassen. Ich bin froh, dass ich nach einer langen Umstiegsphase Parallels mitsamt Windows von meinem Mac verbannen konnte.

    Ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich bin auch ein ausgesprochener Macianer. Hatte früher VM Ware auf meinem Mac, einzig um ein Notenmodul für die Schule laufen lassen zu können.
    Habe es aber später wieder heruntergeschmissen.
    Scrivener kenne ich sehr gut, ich habe lange, um von Papyrus wegzukommen, damit geschrieben. Aber Patchwork war für mich schon so sehr überzeugend, dass ich mir doch, ganz entgegen meiner Überzeugung Parallels und Windows geholt habe, um Patchwork installieren zu können.

    Patchwork verbindet für mich alle Vorteile, die Scrivener und Papyrus jeweils für sich haben.

    Herzliche Grüße
    MartinZ.

     

     

Ansicht von 8 Beiträgen - 16 bis 23 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.