Frage an alle bzgl. Figurenblatt

Home Foren Patchwork3 Allgemein Frage an alle bzgl. Figurenblatt

Dieses Thema enthält 46 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Pam Pam vor 3 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 47)
  • Autor
    Beiträge
  • #39924
    MartinZ
    MartinZ
    Teilnehmer
    • Beiträge: 577
    • Gehört zur Einrichtung

    Noch eine Sache zum Figurenblatt. Martin, könntest du das Figurenblatt nicht auch in die Werkzeugleiste einbinden. Dann könnte man, jedenfalls ich, das Figurenblatt schneller finden. Ich habe gerade eben erst einmal suchen müssen, wo ich der Button steckt. Für mich wäre es sehr hilfreich.

    Herzliche Grüße
    Martin.

    #39925
    Alfred
    Alfred
    Teilnehmer
    • Beiträge: 389
    • macht Urlaub hier

    Hallo Martin,

    projektbezogene Reitervorlagen – das wäre klasse! Und dann noch mit 1-2 zusätzlichen Feldern und die noch editierbar.

    #39926
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 4894
    • Käpt'n

    Hallo Alfred,

    die Vorlagen betreffen nur den jeweiligen Reiterinhalt! Felder sind immer einschränkend und daher nicht konstruktiv.

    Viele Grüße
    Martin

    #39967
    Falconidae
    Falconidae
    Teilnehmer
    • Beiträge: 80
    • übernachtet manchmal

    Hallo zusammen!

    Hoffe ich bin noch nicht zu spät um mich an dem Thema zu beteiligen…

    Ich benutze das Figurenblatt in seiner jetzigen Form überhaupt nicht, würde das aber gerne ändern. Der Grund ist, das ich eine eigene Vorkage habe und damit sehr gut zurecht komme. Die Patchwork -Vorlage ist mir zu viel und zu unübersichtlich. Ich wäre demnach ein sehr großer Fan von der Möglichkeit eine eigene Vorlage zu erstellen. Ich weiß das es die auch schon gibt, allerdings ist mir der Umstell-Button von Standard auf Individuell zu heikel. Mit einem unüberlegten Klick ist meine Arbeit von Stunden(?) einfach weg! Das ist mir zu riskant, weshalb ich es noch immer nicht genutzt habe. Wäre es in der neuen Version des Figurenblattes vielleicht möglich die eigene Vorlage richtig zu speichern? So wie bei den Design-Skins? Ich würde auch die Orgiginal-Vorlage gerne parallel behalten, um meine eigene zu überprüfen, ob ich nicht vielleicht was vergessen habe. Ich bin kein Fan von der bisherigen entweder-oder-Lösung. Aber das ist nur eine Anregung von mir!

    Ansonsten finde ich die Idee mit der Wichtigkeit die MArtin vorgestellt hat, sehr interessant. Das wäre auch für eine individuelles Figurenblatt eine tolle Sache!

    Ich bin mir aber sicher das Martin, wie immer, eine tolle Lösung finden wird, mit der auch die meisten von uns sehr gut leben können! An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an dich Martin, dass du uns überhaupt die Möglichkeit gibts Vorschläge und Wünsche zu äußern! Und die dann auch noch nach Möglichkeit berücksichtigst und umsetzt! Ich finde das alles andere als selbstverständlich, auch wenn man sich dadurch verleiten lässt etwas zu fordenrnd zu werden.

    Ganz liebe Grüße

    Miriam

    #39973
    MartinZ
    MartinZ
    Teilnehmer
    • Beiträge: 577
    • Gehört zur Einrichtung

    Hallo zusammen,

    An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an dich Martin, dass du uns überhaupt die Möglichkeit gibts Vorschläge und Wünsche zu äußern! Und die dann auch noch nach Möglichkeit berücksichtigst und umsetzt! Ich finde das alles andere als selbstverständlich, auch wenn man sich dadurch verleiten lässt etwas zu fordenrnd zu werden.

    Das möchte ich gerne unterstützen. Bei anderen Programmen findet man das nicht, dass Vorschläge und Wünsche ziemlich schnell, wenn möglich, aufgenommen und umgesetzt werden.

    Die Möglichkeit, die Miriam nennt, ein individuelles und das ursprüngliche Figurenball nebeneinander haben zu können. finde ich auch sehr reizvoll.

    Herzliche Grüße und noch einen schönen Feiertag
    Martin.

     

    #39983
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 4894
    • Käpt'n

    Miriam schrieb: Wäre es in der neuen Version des Figurenblattes vielleicht möglich die eigene Vorlage richtig zu speichern? So wie bei den Design-Skins? Ich würde auch die Orgiginal-Vorlage gerne parallel behalten, um meine eigene zu überprüfen, ob ich nicht vielleicht was vergessen habe.

    indivMit der Schaltfläche links oben geschieht nach Bestätigung der Frage, ob man das will, Folgendes:

    1. Zuerst mal gar nichts, das Figurenblatt ist wie es eben war, lediglich drei Optionen sind daneben zum Vorschein gekommen: Neue Themen, Thema löschen und Thema als Titel kennzeichnen.
    2. Doch ab nun hast du dich losgekoppelt und machst dein eigenes Ding. Das heißt, du kannst auf Teufelkommraus ändern.
    3. Dieses eigene Ding kannst du ändern so viel du willst. Bedenke dabei aber, dass mit dem Löschen von Punkten die Einträge bei älteren Versionen deines und auch des vorherigen Figurenblattes auch weg sind.
    4. Dein Ding wird mitz Upgrades nie mehr aktualisiert (eben abgekoppelt).

    Parallel mal das, mal das wird es nicht geben.

    Setzt das Figurenblatt nicht dafür ein, wofür es gar nicht ist!

    Es ist nur dazu gedacht, seinen Protagonisten und evtl. Antagonisten sehr gut kennenzulernen. Psychologie.

    Alles andere in den Reitern zur Figur!

    Viele Grüße
    Martin

    #39984

    patchy
    Teilnehmer
    • Beiträge: 41
    • Stammgast

    Es ist nur dazu gedacht, seinen Protagonisten und evtl. Antagonisten sehr gut kennenzulernen. Psychologie.

    Ich glaube, wir haben einfach alle eine andere Art, die Figuren kennenzulernen :)

    Ich z.B. lerne Figuren kennen, indem ich ihnen ganz spezifische Fragen stelle, die sich unter Anderem aus dem Setting und der Romanwelt ergeben (deshalb würde ich auch projektbezogene Figurenblätter bevorzugen (das soll keine Aufforderung an dich sein, Martin, wir hatten das Thema ja schon einmal, nur eine Erklärung)). Beispiel: in einem Schulsetting würde ich fragen, was das Lieblingsschulfach ist, was in der Pause gemacht wird, mit welchem Lehrer die Figur gut/schlecht zurecht kommt etc.

    Abstrakte Fragen, z.B. nach dem Persönlichkeitstyp, helfen mir persönlich nicht beim kennenlernen, weil ich echte Menschen so ja auch nicht kennenlerne. Das Einordnen in einen DISG-Typ käme bei mir z.B. erst nach dieses Kennenlernfragen, sonst würde es sich für mich mehr nach Charakter konstruieren als kennenlernen anfühlen und das passt nicht in meinen Schreibprozess.

    Worauf ich hinauswill: Ich glaube, das Problem ist nicht, dass das Figurenblatt für etwas anderes als das Kennenlernen genutzt wird, sondern dass dieser Kennenlernprozess bei jedem anders aussieht.

    Wie gesagt, wir hatten die Diskussion ja schon und Martin hat seinen Standpunkt deutlich gemacht, deswegen will ich hiermit die Diskussion nicht noch einmal aufwärmen, sondern nur ein mögliches Missverständnis aufklären, das ich hier vermute. Ich habe bei dieser Diskussion gerade das Gefühl, dass in diesem Punkt aneinander vorbei geredet wird, deswegen wollte ich darauf noch einmal eingehen.
    Falls ich die Aussage von irgendjemandem missverstanden habe, korrigiert mich gerne. :)

     

    Liebe Grüße,
    patchy

    #39986
    Falconidae
    Falconidae
    Teilnehmer
    • Beiträge: 80
    • übernachtet manchmal

    Hallo zusammen! Hallo Martin!

    Ich befürchte, dann ist meine Intention beim Figurenblatt “falsch”. Ich benutze es zwar um die Figur kennenzulernen und auszufeilen, benötige es aber auch als dauerhafte Sammlung der vielen Infos. Sonst vergesse ich sofort alles wieder. Die Infos doppelt in den Charakterreiter zu schreiben ist mir zu aufwendig (da hab ich nur eine Kurzbeschreibung drin). Wenn ich dann eine Info an dem einen Ort (z.B. Charakterreiter) ändere und nicht im Figurenblatt, hab ich zwei Infos und komme durcheinander.

    Das Prinzip das du im Figurenblatt beschreibst, Martin, ist mir leider etwas zu unsicher. Ich kenne mich, wenn ich das individuelle Figurenblatt erstellt habe, und vergesse wofür der Umschaltbutton ist, drücke ich aus reiner Neugier drauf. Dann kommt zwar die Warnung, aber ich kenne mich auch da… Ich drücke auf “OK” nur um zu sehen was passiert und dann ärgere ich mich über mich selbst!

    Das ist natürlich nicht dein Problem und für mein komisches Hirn brauchst du auch keine Lösungen finden (geht eh nicht!!!)! Das bedeutet für mich aber, das ich fürs Erste meine bisherige Lösung beibehalten werde (individuelles Figurenblatt in der Konzeptarbeit und das Wichtigste nochmal kurz beim Charakter). Das ist auch nicht weiter schlimm, denn mit der Vorgehensweise fahre ich bislang gut. Mein Anspruch an mich ist nur das ich gerne Patchwork fast vollständig nutzen will und von allen Lösungsmöglichkeiten profitieren will. (“Hör jetzt auf komischen perfektionistisches Hirn, du weißt, dass das nicht geht!”)

    Trotzdem vielen Dank für deine unermüdliche Anstrengung Patchwork für uns perfekt zu machen!

    Liebe Grüße

    Miriam

    #39999

    patchy
    Teilnehmer
    • Beiträge: 41
    • Stammgast

    individuelles Figurenblatt in der Konzeptarbeit und das Wichtigste nochmal kurz beim Charakter

    Das ist eine gute Idee, das mache ich jetzt auch so! :)

    Figur kennenlernen in der Projektrecherche und die da gewonnenen Infos ins Figurenblatt eintragen, sofern es dafür eine Zeile gibt, um ein übersichtliches Datenblatt zu haben.

    Ist ein guter Kompromiss, finde ich.

    #40019
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 4894
    • Käpt'n

    Zum Figurenblatt und der Figurenentwicklung habe ich einen Artikel geschrieben, vielleicht interessiert euch der im Zusammenhang.

    Liebe Grüße
    Martin

    #40021
    Alfred
    Alfred
    Teilnehmer
    • Beiträge: 389
    • macht Urlaub hier

    Hallo Martin,

    ein guter Artikel zum Thema Figuren und Figurenentwicklung, dem ich weitestgehend zustimme. Eine Frage bzw. ein Problem habe ich aber. Ich arbeite sehr intensiv mit den Requisiten/Figuren (Dinge,Orte) doch leider habe ich es noch nicht geschafft eine so schöne Tabelle hinzubekommen wie du sie in deinen Artikel eingebunden hast. Leider habe ich auch keine Beschreibung gefunden, wie ich das machen muss.

    Könntest du (oder ein anderer PW-Nutzer) mir die Fundstelle nennen, wo das beschrieben ist.

    Vielen Dank für die Hilfe.

    #40022
    Pam
    Pam
    Teilnehmer
    • Beiträge: 77
    • Stammgast

    Hallo Alfred,

    im PDF-Handbuch (Patchwork-Handbuch.pdf), das sich im gleichen Programmverzeichnis befindet, wo auch die Patchwork3.exe liegt, sind ab Seite 81 die Requisiten beschrieben. Auf Seite 85 beschreibt Martin, wie eine Vorlage erstellt werden kann.

    Natürlich kann man auch die Hilfe direkt aus Patchwork bemühen und als Suchbegriff Requisitenreiter-Werkzeugleiste eingeben. Damit sollte man ebenfalls zur entsprechenden Erklärung gelangen. Habe ich jetzt aber nicht ausprobiert.

    Ich hoffe, damit geholfen zu haben. Wenn nicht, bitte melden. Dann gehen wir die Erstellung einer Vorlage Schritt für Schritt durch.

    Viele Grüße
    Pam

    #40023
    Alfred
    Alfred
    Teilnehmer
    • Beiträge: 389
    • macht Urlaub hier

    Hallo Pam,

    danke für dein Hilfsangebot. Soweit bin ich auch gekommen, und ich kann auch die Vorlage hereinholen. Meine Frage war vielleicht etwas missverständlich: Woran ich gescheitert bin war, ich schaffe es nicht hinter z.B. Alter: Geboren: usw. auch meine Einträge tabellarisch untereinander zu bringen, also mit Tabstop – etwa so.

    Alter:                42

    Geboren:         1978

    Geburtsort:     München

    #40025
    Pam
    Pam
    Teilnehmer
    • Beiträge: 77
    • Stammgast

    Hallo Alfred,

    jetzt kann ich das Problem nachvollziehen. Nein, Tabstops lassen sich meines Wissens nach nicht setzen. Da kann man sich nur mit Leerzeichen behelfen. Die wiederum nur Sinn haben, wenn man die Breite der Requisiten nicht ändert.

    Viele Grüße
    Pam

    #40026
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 4894
    • Käpt'n

    Hallo Alfred,

    mit 3.20 werden einige Möglichkeiten im Zusammenhang Figurenblatt sowie den Textreitern der Requisiten dazukommen.

    Viele Grüße
    Martin

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 47)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.