Geschütztes Leerzeichen bei Figuren nutzen

Home Foren Patchwork3 Tipps und Tricks Geschütztes Leerzeichen bei Figuren nutzen

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von martin martin vor 4 Monate, 4 Wochen.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #35708
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 3997
    • Käpt'n

    geleeGeschützte Leerzeichen bei Figurendoppelnamen haben mehrere Vorteile

    Das Wiederkennen einer Figur im Text und demnach als Nichtrechtschreibfehler-Erkennens arbeitet generell immer wortweise! Das bedeutet, dass Kater Carlo nicht als zusammengehörender Begriff erkannt wird (Rudolf Müller aber auch nicht :-) ). Das kann sehr lästig sein.

    Damit mehrteilige Namen aber doch als eine Einheit erkannt werden, kann man mit dieser Schaltfläche ein geschütztes Leerzeichen erzeugen und einfügen – Cursor zwischen Kater|Carlo stellen und draufklicken (Man kann das aber auch durch Eingabe von [Alt+0106]. Dieser Trick funktioniert deshalb, weil das geschützte Leerzeichen zwar optisch wie ein Leerzeichen aussieht, intern aber als Nicht-Trennzeichen wie Leerzeichen, ! ? , . – usw. erkannt wird, wodurch die so ›getrennten‹ Wörter in Wirklichkeit eines sind. Trotzdem empfehlen wir aber, die Figurenkurznamen aus einem einzigen Wort bestehen zu lassen, weil es bessere interne Übersichtlichkeit gewährt. Geschützte Leerzeichen sind übrigens beim Ausgabetext als Gesamtdokument und eBook nicht von der Silbentrennung betroffen, diese Silben bleiben also immer beisammen.

    Kleiner Wermuthstropfen: Im Nachhinein müsste man im Text alle Kater Carlos ohne geschütztes Leerzeichen durch Kater Carlos mit geschütztem Leerzeichen ersetzen … obwohl so schlimm ist das ja auch nicht.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.