Layouteinstellungen werden ständig zurückgesetzt [gelöst]

Home Foren Patchwork3 Unerklärliches Layouteinstellungen werden ständig zurückgesetzt [gelöst]

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von buchmensch buchmensch vor 1 Woche, 2 Tagen.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #34883
    buchmensch
    buchmensch
    Teilnehmer
    • Beiträge: 14
    • schaut mal rein

    EDIT
    Unmittelbar bevor ich den Beitrag abgeschickt habe, habe ich die Lösung für mein Problem gefunden. Ich poste das jetzt trotzdem – falls andere das gleiche Problem haben, hilft vielleicht auch mein Workaround.

     

     

    Ich habe mich sehr gefreut, dass ich in Patchwork 3 direkt als *docx exportieren kann, weil ich bei den *rtf-Dokumenten immer Probleme hatte, dass die Formatierung in Word falsch dargestellt wurde. Jetzt erststellt Patchwork mir wunderbare Worddokumente, die genau so aussehen, wie sie sollen … theoretisch. Denn praktisch habe ich ein Problem: Mit jedem Programmstart werden meine Einstellungen für die Formatierung auf eine Defaulteinstellugn zurückgesetzt.

    Ich gebe meine Dokumente als Normmanuskript aus, für die ich ganz spezifische – aber nicht schwer zu merkende – Einstellungen brauche: Schriftart Courier New, 12 Punkt, Flattersatz, 165% Zeilenhöhe. Das kann ich einstellen, das Dokument ausgeben, alles sieht gut aus. Aber beim nächsten Programmstart stehen alle Einstellungen wieder auf Garamond, 11.5 Punkt, Blocksatz, 125% Zeilenhöhe. Und wenn ich für jede Manuskriptausgabe alles wieder per Hand einstellen muss, macht es auch keinen Untrerschied mehr, ob ich  das vorher in Patchwork einstelle oder hinterher das Dokument formatiere.

    Es gelingt mir nicht, den Fehler zu finden. Unter C:\Users\User\AppData\Roaming\Patchwork wird eine Datei Fonts3.bin angelegt, in der korrekt alle meine Angaben abgespeichert sind (habe mit Notepad2 reingeschaut, ohne etwas zu verändern) – aber Patchwork greift beim Programmstart nicht auf diese Daten zu.

     

    Und hier die Lösung:
    Ich habe alle Dateien im Ordner \AppData\Roaming\Patchwork  nach dem Wort “Garamond” durchsucht, weil ich wissen wollte, wo Patchwork diese Einstellung hernahm, und bin auf ein Zip-file mit einem Namen ähnlich “Globale Daten” (oder so) gestoßen, das zuletzt 2017, also noch unter Patchwork 2, abgespeichert worden war, und in dem irgendwo Garamond als Defaultschriftart angelegt war. Nachdem ich diese Datei probeweise gelöscht hatte, zeigte mir Patchwork nach jedem Programmstart erfolgreich meine richtigen Einstellungen an. Ich wollte die gelöschte Datei widerherstellen, um zu sehen, ob ich damit das Problem erfolgreich reproduzieren kann, aber dabei muss ich die Datei versehentlich endgültig gelöscht haben, denn sie wurde seither nie wieder gesehen.

    Mein Problem hat sich damit gelöst. Wer also in Patchwork 3 Probleme hat, das Drucklayout dauerhaft zu ändern, schaue nach, ob irgendwo noch Einstellungen aus Patchwork 2 rumdümpeln, die beim Programmstart versehentlich geladen werden.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.