Lektoratsarbeit – Versionskontrolle bzw. Versionskonflikte

Home Foren Arbeiten mit Patchwork Fragen zur Bedienung Lektoratsarbeit – Versionskontrolle bzw. Versionskonflikte

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von martin martin vor 3 Wochen, 2 Tagen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #32776
    rael
    rael
    Teilnehmer
    • Beiträge: 87
    • übernachtet manchmal

    Mal eine generelle Frage zum gemeinsamen Lektorieren, wenn beide Parteien PW besitzen (wenn auch unterschiedliche Versionen).

    Wir arbeiten derzeit mit Transferdateien. Nun ist es aber leider so, dass ich eine komplett überarbeitet Fassung habe, die ich meinem Lektor als ZIP geschickt habe. Was passiert jetzt mit seinen Transferdateien, die er mit einer früheren Textversion erstellt hat? Kann ich die noch einlesen oder war die Arbeit für die Katz?

    #32777
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 3013
    • Käpt'n

    Hallo Rael,

    in den Zeiträumen Autor-an-Lektor und Lektor-zurück-an-Autor vice versa darf nichts geschen (sein).

    1. Szenarium: Du versendest an den Lektor und arbeitest weiter. Wenn die lektorierte Version zurückkommt, wird deine aktualisiert. D.h., deine inzwischen gemachten Änderungen gehen verloren, werden durch das Lektorierte ersetzt.
    2. Szenarium: Du versendest an den Lektor, der zu lektorieren beginnt. Du überarbeitest deine Texte und schickst dem Lektor eine neue Version. Dann könnte der Lektor theoretisch ein neues Projekt anlegen, aber so oder so sind seine Änderungen für nichts gewesen.

    Summa summarum bitte ein Projekt während des Lektorats ruhen lassen.

    Langer Rede kurzer Sinn: Ja, leider für die Katz.

    Viele Grüße
    Martin

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.