MacOS Mojave 10.14.1 sagt: PW bald nicht mehr lauffähig

Home Foren Patchwork3 Patchwork und Mac MacOS Mojave 10.14.1 sagt: PW bald nicht mehr lauffähig

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 46 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von martin martin vor 3 Tagen, 10 Stunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 47)
  • Autor
    Beiträge
  • #29340

    Geronimo
    Teilnehmer
    • Beiträge: 12
    • schaut mal rein

    Hallo Martin.

     

    Danke für Antwort … ich muss nochmal eine Frage nachschieben:

    Da ich am iMac UND MacBook arbeite, frage ich mich:

    a) ob ich die Version „Arbeitszimmer“ auch selbst erstellen kann auf einem USBs Stick und ob

    b) ich die Arbeitszimmer-Version auf meinen Macs nutzen kann

    ??

    #29342
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 3989
    • Käpt'n

    Hallo Geronimo,

    ‘Arbeitszimmer’, also Installation außerhalb der normalen Konfiguration – in dem Fall Stick oder externe SSD – ist beim Mac leider nicht möglich. Der Grund dafür liegt bei dem Schattenverzeichnis, das mit der Installation erstellt wird und das offenbar auf dem Mac selbst an einem besimmten Ort liegen muss. Das Programm selbst liegt dort und wird nur über ‘applications’ gestartet. Aus diesem Grund sollte man auch Patchwork nur über das runde Bonbon links oben schließen und nicht über den Dockbereich unten.

    Viele Grüße
    Martin

    #30091

    ingo
    Teilnehmer
    • Beiträge: 78
    • Stammgast

    ich habe mal nach gefragt High Sierra wird auf alle Fälle bis 2027 betreut, bis dahin kann sich viel tun. Da ich eh nicht der Freund von den ganzen Dunkelmodus bin.

    Wenn ich jetzt das Wineprojekt richtig verstanden habe, gibt es auch für Mac eine 64 Bit Version von Wine unter diese soll man auch 32 Bit Programm laufen lassen können, einziges ist das ABI mit Mac OS da müssen wohl Einstellungen vorgenommen werden damit es nicht zu Probleme führt.

    Wenn das so ist müsste es für Martin relativ mit wenig Aufwand sein das Wine anzupassen, da es ja eh unter Mac nur damit läuft, besser als so aufwendiges Programm von 32 Bit auf 64 bit umzuwandeln. Ich würde mir da noch soviel Gedanken machen, eher was passiert wenn Microsoft und das werden Sie angekündigt ist, die 32 Bit Unterstützung  einstellen, dann wären Linux und Mac Nutzer im Vorteil.

    Martin wird schon rechtzeitig Informationen liefern.

    #30549

    a.dyllong
    Teilnehmer
    • Beiträge: 30
    • öfters hier

    Hallo ihr Lieben

    Ich stehe vor der Neuanschaffung eines Apple und habe hier nach einem Gespräch mit Martin nachgelesen. Scheint so, als muss ich mich mit Windows wieder anfreunden, denn keine Updates bei Apple ist ja auch nur eine gewisse Zeit lang eine Option. Wie händelt ihr das? Ich möchte weder auf Apple noch auf Patchwork verzichten :(

    #30550

    ingo
    Teilnehmer
    • Beiträge: 78
    • Stammgast

    Hallo,

    ich würde es so machen erstmal bei High Sierra bleiben. Mindestens bis 2027 wird es da auch Updates geben.

    Und wer weiß was bis dahin ist. Martin wird schon eine Möglichkeit finden, das es auch unter Mac weiter geht, er schreib ja das selbst nur eben nich Zeitnah.

    Liebe Grüße

    #31050

    a.dyllong
    Teilnehmer
    • Beiträge: 30
    • öfters hier

    Hallo Ihr Lieben
    Mein MacBook mosert nun das neue Update an, dass PW zerschiesst. Gibt es Neuigkeiten? Wie ist das mit dem portablen PW? Gibt es dort die selben Probleme? Wie lange kann man so ein Update bedenkenlos verschieben? Ich hoffe, ihr könnt zumindest auf einige Fragen antworten. Danke schon mal im Voraus

    LG Lucy

    #31053
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 3989
    • Käpt'n

    Hallo Lucy,

    was bedeutet das im Klartext? Fehlermeldung? Wenn ja, welche? Bitte Screenshots und das alles am besten per Mail, damit kann man am besten arbeiten, bsser als hier (Fragen bitte hier, Fehler per Mail).

    Weißt du, es ist schwierig, Apple sagt plötzlich, es wird nicht mehr supported und wir sollen springen? Das geht leider nicht so schnell, das Programm komplett neu schreiben dauert länger als gerade mal sechs Monate – leider.

    Portabel hat damit nichts zu tun und das ist außerdem nur unter Windows möglich.

    Liebe Grüße
    Martin

    #31054
    detlev
    detlev
    Teilnehmer
    • Beiträge: 887
    • Gehört zur Einrichtung

    Zitat Asaya… Oder sie möchten einfach viele alte Software “unbrauchbar” machen, um neue verkaufen zu können… Ich weiss es nicht.

    Es ist eine beliebte Methode, ältere Programme abzuwürgen, um neue Versionen zu verkaufen. Und – leider – notgedrungen muss man das oft mitmachen. Ich habe es bei Diktiersoftware erlebt, Vorlesesoftware, WIN XP ließ sich eine Weile nicht mehr aktiviere … usw. Dass Update z.B. bei XP und demnächst auch bei WIN7 eingestellt wird, nun ja, es ist ja meine Sache, ob ich mit dem Risiko leben will. Nebenei – ein Risiko, das nach meiner Meinung nicht existiert, es wird hochgeredet zu Gunsten Umsatz, das ist alles.

    #31573

    Geronimo
    Teilnehmer
    • Beiträge: 12
    • schaut mal rein

    Hallo zusammen.

    Derweil nutze ich MindNode zum draften, DramaQueen und SnowFlake zum groben Plotten und iaWriter zum Schreiben. Datenbanken laufen seit Jahren unter DEVONthink – habe noch nie eine bessere Software gesehen als die.

    Was mir fehlt ist ein Kreativboard und die Timeline; außerdem sind maßgeschneiderte Datenbanken für Orte, Objekte und Personen schon etwas Feines. Daher vermisse ich Patchwork

    Mein MacBook Pro läuft unter Mojave. Es ist wesentlich schneller und stabiler, weniger speicherintensiv und leichtgängiger als der Vorgänger.

    Im Gegensatz zu den Updates die Microsoft auf ihre – sorry – Möhren spielt, machen die bei Apple schon immer absolut Sinn – und: Sind schon immer komplett kostenlos.

    Was mich zu der Frage bringt: Passiert das noch irgendwas mit Patchwork bzgl 64Bit Version (am besten nativ statt mit Wine notdürftig zu emulieren) oder sollte ich es mittlerweile abschreiben und dann doch noch in Papyrus investieren?

     

    #31579
    asaya
    asaya
    Teilnehmer
    • Beiträge: 132
    • übernachtet manchmal

    Hallo Geronimo

    Was mich zu der Frage bringt: Passiert das noch irgendwas mit Patchwork bzgl 64Bit Version (am besten nativ statt mit Wine notdürftig zu emulieren) oder sollte ich es mittlerweile abschreiben und dann doch noch in Papyrus investieren?

    Martin ist daran, Patchwork daran anzupassen, das es auch in Zukunft auf einem Mac funktionieren sollte – was aber sicher seine Zeit braucht. Jedoch wird es mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit weiterhin wine (bzw winebottler) brauchen. Zumindest verstand ich Martins aussage so. Genaueres zum Stand und der Art der Umsetzung kann dir aber nur Martin geben.

    Gruss Asaya

    #31580
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 3989
    • Käpt'n

    Hallo Geronimo,

    freilich wird es Patchwork auch als 64bit-Version geben und vermutlich dann auch native. Aber das wird auf jeden Fall noch dauern. Nur frage ich mich, wofür du du bei dieser Ausrüstung Papyrus brauchst?

    Und Möhren? Ich arbeite seit Jahrzehnten auf Windows, habe so gut wie keine Probleme und mich umgekehrt schon ganz schön über mein Macbook (da ist der Windows-Explorer noch um Lichtjahre besser als der Finder) geärgert und auch über die Updatepolitik von Apple. Mein iPhone zum Beispiel konnte ich seinerzeit (4S) wegwerfen, weil es nach dem Update nicht mehr verwendbar war. Hast du ja vielleicht mitbekommen, ging nicht nur mir so. Also der Olymp ist Apple keineswegs, den gibt es leider nicht.

    Viele Grüße
    Martin

    #32528

    Geronimo
    Teilnehmer
    • Beiträge: 12
    • schaut mal rein

    Hallo zusammen…

    Gibt es etwas Neues von der MAC-Front? :)

     

    Oder tut sich mit v3.0 dann etwas dorthin gehend?

     

    Viele Grüße

    #32529
    detlev
    detlev
    Teilnehmer
    • Beiträge: 887
    • Gehört zur Einrichtung

    Kleine Randnotiz!

    Es war und ist ein beliebtes Spiel, bei Sys5temwechsel wie z.B. von XP auf WIN7, dann auf 8 und jetzt auf WIN10 die notwendige Anwendersoftware neu zu verkaufen.

    Das erlebe ich gerade bei Voice-Reader, vor etwa 5 Jahren schon mal bei Voice-Reader und vor 3-4 Jahren bei Dragon Nuance. Vor einem Jahr wieder bei Voice-Reader. Ich musste neu installieren, und die wollten mir tatsächlich ein zweites Mal das Programm verkaufen, weil es sich nicht aktivieren ließ. Nach ein paar “heißen” Mails konnte ich aktivieren. Bin mal gespannt wie lange das hält.

    Bei Dragon kam noch dazu, dass sie sich eine ganze Weile den Schwarzen Peter mit Microsoft zugeschoben haben, weil auch XP sich nicht mehr aktivieren ließ. XP lässt sich wieder aktivieren, Dragon nicht.

    Photoshop – exakt dieselbe Story. Läuft unter WIN10 nur, wenn man unter WIN7 installiert hat und dann WIN10 drüber installiert. Auch ein Grund, weshalb ich einen großen Bogen um WIN10 mache.

    Das sind ja alles keine 10-Euro-Programme, das kann richtig ins Geld gehen. Für mich ist das hart an der Grenze zum Betrug – oder schon drüber.

    Das ist für mich auch ein Grund, diesen Cloud-Zirkus nicht mitzumachen. Wer garantiert mir, dass ich Morgen noch an meine Daten ran komme? Oder noch besser – Programme zu verwenden, die freundlicherweise in der Cloud gespeichert sind und natürlich (wie lange?) kostenlos zur Verfügung stehen. Wie sehr man sich von diesem Zeugs abhängig macht, merkt man, wenn man gut eine Woche kein Internet hat. Ist mir vor 6 Wochen bei Netzanbieterwechsel passiert.

    Das muss ich auch noch loswerden. Als XP langsam eingestellt wurde, hieß es, es gäbe Sondervereinbarungen mit großen Firmen, die nicht mal so eben von XP nach WIN7 oder so was wechseln wollten. Na gut, dachte ich, wen juckt’s. Ich wohne in Valencia, eine 800t Einwohnermetropole. Das gesamte Verkehrsnetz, Steuerung der Metro, Bus, sämtliche Fahrkartenautomaten, werden über XP-Rechner gesteuert. Wenn Microsoft nicht mehr will, gehen wir hier alle zu Fuß.

    #32530
    asaya
    asaya
    Teilnehmer
    • Beiträge: 132
    • übernachtet manchmal

    Hi @geronimo

    An dieser Front wird es wohl erst mit Patchwork 3 neues geben. Denn schliesslich muss Martin ja Patchwork (stark) umschreiben, damit er diese native Unterstützung für Mac (und Linux) einbringen kann.

    Hi @detlev

    Indirekt kenne ich das auch, allerdings nur bei “Versionsänderungen”, bei der alle ein Upgrade – unabhängig eines Systemupgrades – neue Lizenzen verlangten. Besonders CAD-Software (die zum Teil sogar Hardware-Toggles als Lizenzschlüssel verwendete) machen dieses Spiel auch gerne.
    Wenn jedoch sogar bei Einsatz der gleichen Version die Lizenz nicht mehr akzeptiert wird, dann muss man wirklich mal genauer hinschauen, ob das so “rechtens” ist – und dann vielleicht unabhängig davon den Anbieter/die Software wechseln.
    Mehr möchte ich dazu aber gar nicht sagen: Ich hab eigentlich zu wenig Erfahrung mit solch Lizenzierten Software – verwende vielfach OpenSource-Software. Schont nicht unbedingt Nerven, aber manchmal doch den Geldbeutel ;) ^^

    Gruss Asaya

    #32531
    detlev
    detlev
    Teilnehmer
    • Beiträge: 887
    • Gehört zur Einrichtung

    Sorry, war was doppelt…….

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 47)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.