Patchwork mit Scrivener synchronisieren?

Home Foren Patchwork 1 & 2 Arbeiten mit Patchwork Tipps (& Tricks) Patchwork mit Scrivener synchronisieren?

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  snoopy5 vor 6 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #33512

    snoopy5
    Teilnehmer
    • Beiträge: 32
    • öfters hier

    Hallo,

    es gibt in Scrivener Windows 3 42beta bzw. Apple 3 die Möglichkeit, einen Text mit bspw. MS Word oder anderen Programmen zu synchronisieren, um die deutsche Rechtschreibeprüfung des anderen Programmes zu nutzen und danach wieder alles mit einem Klick in Scrivener fertig korrigiert zurückzuhaben.

    Das bedeutet der Text wird aus Scrivener exportiert, die exportierte Datei dann mit Word Rechtschreibung korrigiert und die dann abgeänderte Datei wieder in Scrivener importiert.

    Wie das geht habe ich aus diesem Video.

    Ich habe das eben einmal mit Patchworks ausprobiert, mache da aber entweder etwas falsch oder es geht technisch nicht. Zumindest erscheinnt der Text nicht in Patchwork, wenn ich ihn damit öffne.

    Hat jemand das schon einmal mit Patchworks ausprobiert?

    #33513
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 3808
    • Käpt'n

    Hallo snoopy5,

    ich sehe, ehrlich gesagt keinen Sinn in so einer Aktion. Was soll das denn bringen? Scrivener kann halt keine deutsche RS-Prüfung, deshalb leibt ihnen nicht anderes übrig. Aber Patchwork hat sogar Duden – also wozu das Ganze dann?

    Viele Grüße
    Martin

    #33515

    snoopy5
    Teilnehmer
    • Beiträge: 32
    • öfters hier

    Scrivener kann halt keine deutsche RS-Prüfung, deshalb leibt ihnen nicht anderes übrig. Aber Patchwork hat sogar Duden – also wozu das Ganze dann?

    Ich bin ja noch im Kaufentscheidungsprozess und vergleiche derzeit die verschiedenen Alternativen am Markt.

    Prinzipiell tendiere ich zu Patchwork. Jedoch fehlen Patchwork für Sachbuchautoren einige Funktionen (siehe die anderen Fragen), die bspw. Scrivener hat.

    Also würde es Nahe liegen, beides zu kombinieren und wenn irgendwann Patchwork die gewünschten Funktionen auch hat, nur noch Patchwork zu verwenden.

     

    #33516
    »Searge«
    »Searge«
    Teilnehmer
    • Beiträge: 242
    • macht Urlaub hier

    Hallo Snoopy5,

    ich verstehe den Sinn Deiner Frage nicht. PW hat doch dafür alles an Bord. Man kann sogar den Duden dazu kaufen, der denn dort integriert ist. Warum sollte ich das dann in einem externen Programm machen?

    Ich habe den Duden in meinem TextMaker, aber wenn ich mit PW arbeite ist das absolut nicht nötig.

    #33519

    snoopy5
    Teilnehmer
    • Beiträge: 32
    • öfters hier

    Warum sollte ich das dann in einem externen Programm machen?

    Wegen bestimmter Anforderungen an Sachbücher. Aber durch einen anderen Kommentar in einem anderen thread schient sich hier in Version 3 etwas zu ändern, was für Sachbücher sehr vorteilhaft ist. Ich habe noch nict meine gesamte Checkliste an Anfordungen abgeklappert. Eventuell kann Version 3 dann auch schon alles.

    Es gibt übrigens zahlreiche Autoren, die bspw. Papyrus nur deswegen im workflow am Schluss benutzen, weil es einen Duden hat. UNd auch nur dafür. Es wird alles in Scrivener geschrieben, weil das in diesen Punkten besser als Papyrus ist. Hätte Scrivener einen Duden, würde das ganz anders aussehen.

    Soweit ich das bis jetzt beurteilen kann, ist Patchwork da in einigen wesentlichen Punkten besser als Papyrus und hat gleichzeitig die gleichen Duden/Rechtschreibungs-, Grammatkkorrektur und auch Stilberatung wie Papypyrs. Auch die gleiche/ähnliche Lesbarkeitsanalyse wie Papyrus. Aber eben eine bessere Szenen, Recherche, Figuren und Requisitenmöglichkeit als Papyrus.

    Also wäre es doch sinnvoll, hier für die Zielgruppe solcher “Zwitter-User”, die auch in Zukunft 2 Programme parallel nutzen wollen, genau hier etwas anzubieten. Meine Vermutung aufgrund meines bisherigen Kenntnisstandes ist, dass Patchwork in Version 3 eigentlich zu 100% Scrivener ersetzen kann/könnte. Das wäre echt cool.

    Mir fällt zumindest momentan nichts ein, was da noch fehlen würde – immer vorausgesetzt, dass die “grundlegenden” Bedürfnisse von Sachbuchautoren auch dort möglich sind (bspw. Inhaltsverzeichnis mit mehr als 2 Ebenen wie schon andernorts beschrieben, Fussnoten, Quellenangeben, Index etc.)

    Dann wäre Patchwork eine “all-in-one” Lösung wir kein anderes Programm auf dem Markt. Weder Papyrus noch Scrivener könnten da dann mithalten. Wenn dem dann mit Version 3 so sein sollte, müsste man es nur noch nach aussen wirksam kommunizieren ;)

     

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.