›Richtige‹ Fehler beim Duden-Korrektor?

Home Foren Patchwork3 Tipps und Tricks ›Richtige‹ Fehler beim Duden-Korrektor?

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von martin martin vor 3 Wochen.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #37622
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 4601
    • Käpt'n

    rsgramManches wird vom Duden-Korrektor angemeckert, was aber trotzdem richtig sein kann – sei es aus dem Kontext heraus oder aus anderen Gründen. Wie geht man mit diesen eventuellen Fehlern um, wenn man nichts Unterwelltes im Text haben möchte (wie ich zum Beispiel)?

    Es gibt zwei Arten von wahrscheinlichen Fehlern:

    1. Rechtschreibfehler – rot unterwellt: Dabei handelt es sich um dem Duden-Korrektor unbekannte Wörter
    2. Grammatikfehler – blau unterwellt: Wie das Wort schon sagt – hier hapert es eventuell an Grammatik, Ausdruck oder Zeichensetzung.

    So geht man am einfachsten vor, um die Wellenlinien loszuwerden:

    1. Bei den rot unterwellten RS-Fehlern sehe ich sicherheitshalber meistens nach, ob es nicht doch ein wirklicher Fehler ist – wie hier. Das geht sehr einfach mit dem Tastenkürzel [Alt+q], das nämlich das Kontextmenü öffnet (komfortabler als die Maus zur Hand zu nehmen und die rechte Maustaste zu drücken). Im konkreten Fall einfach einmal [PfeilRunter] um den Vorschlag auszuwählen und [Enter] zur Übernahme – kurz und schmerzlos. Handelt es sich aber um ein spezielles richtiges Wort, dann gibt es wiederum zwei Möglichkeiten: a) Es ist ein Figurenname. In diesem Fall bitte einfach die Figur in die Figurenliste aufnehmen und schon wird sie nicht mehr angemosert. b) Es ist irgendein anderer Ausdruck, meist Namen, der aber okay ist. Dann einfach auf das unterwellte Wort positionieren und entweder mit [Strg+p] in das Wörterbuch nur für dieses Projekt übernehmen oder mit [Strg+w] in das allgemeine – das wird bei allen Projekten übergreifend genutzt.
    2. Blau unterwellte Wörter oder Wortgruppen deuten auf Grammatik-, Bedeutungs- oder Satzzeichenfehler hin. Hier würde ggf. ein Wörterbuch keinen Sinn machen (weshalb [Strg+p] und [Strg+w] auch nichts bewirken), weil ja der Kontext sich ändern kann (Beugung usw.). Im konkreten Fall ist dem Duden-Korrektor der Ausdruck zu flapsig (das kann man übrigens in den Einstellungen gruppenweise detailliert abwählen). Ich will das Wort aber so, deshalb deaktiviere ich den Ausdruck einfach mittels [Strg+i] (für ignorieren), wodruch ein grünes Häkchen gesetzt wird und die Unterwellung verschwindet. Will man das Häkchen entfernen, einfach mit der Maus drauf fahren, bis der Mauszeiger zu einer Hand wird und klicken.

    So, das wars auf die Schnelle zum sauberen Text. Oben (1) das Beispiel mit Fehleranzeige, unten (2) korrigiert (Klick auf Bild zum Vergrößern).

    Viel Spaß beim Textschönmachen :-)

    #38940

    jamax-jamax-de
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2
    • schaut mal rein

    Die Funktion “Regel hier ignorieren” wie in der Version 2.xx gibt es aber wohl in der Version 3.xx nicht mehr?

    (Diese Möglichkeit fand ich sehr gut, weil ich nicht jedes “spezielle” Wort in eines der Wörterbücher übernehmen möchte.)

    #38941
    detlev
    detlev
    Teilnehmer
    • Beiträge: 934
    • Gehört zur Einrichtung

    Funktion Regel ignorieren gibt es noch. Im Menüpunkt Schreiben und dann der Haken, der mit ABC überschrieben ist. Dann wird im Text über dem fraglichen Wort oder Wortfolge ein grüner Haken eingetragen und die Wellenlinien sind weg.

    #38944
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 4601
    • Käpt'n

    Optional auf den markierten Bereich stellen und [Strg+i] (i wie ignorieren)

    #39254

    Karl-Heinz
    Teilnehmer
    • Beiträge: 14
    • schaut mal rein

    Kann es sein, dass auch im Korrektor noch einige Fehler drin sind? Da wird bei mir beispielsweise gemeckert, dass ich nach einem Punkt am Satzende, den Anfang des nächsten Satzes, der mit ‘es’ beginnt, großschreibe.

    #39260
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 4601
    • Käpt'n

    Hallo Karl-Heinz,

    da sind noch jede Menge an Stolperern drin, vor allem bei komlexen Satzbauten. Doch erstens ist es kein Wunder, weil die Sprache wirklich etrem komplex ist und andererseits wird der Duden von Version zu Version besser.

    Deshalb gibt es ja die Möglichkeit, falsch Angemahntes mit [Strg+i] zu ignirieren.

    Viele Grüße
    Martin

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.