Was wir brauchen ist einen SLM, einen Semi-Lektor-Modus

Home Foren Patchwork3 Ideen und Vorschläge Was wir brauchen ist einen SLM, einen Semi-Lektor-Modus

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Spike_Sol Spike_Sol vor 5 Monate.

Ansicht von 3 Beiträgen - 16 bis 18 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #39146
    Spike_Sol
    Spike_Sol
    Teilnehmer
    • Beiträge: 35
    • öfters hier

    Im Prinzip ja, aber da gehören sie nicht hin und spätestens wenn ein Text Fußnoten hat, kommt man schön durcheinander.

    Demnach ist Patchwork eine Software, die sich nicht ändern kann? Ist das deine letzte Aussage dazu?

     

    #39148
    martin
    martin
    Keymaster
    • Beiträge: 4894
    • Käpt'n

    Hallo Spike,

    Demnach ist Patchwork eine Software, die sich nicht ändern kann? Ist das deine letzte Aussage dazu?

    Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass wir aneinander vorbeireden. Ansonsten würde ich diese deine Aussage vermutlich in eine unangemehme Richtung missverstehen. Käme mir so vor, als ginge der Fahrer eines Diesel-Autos zu seinem Autohaus, das für seine Kundenfreundlichkeit und sein Entgegenkommen bezüglich Wünschen bekannt ist und dessen Werkmeister die technische Unmöglichkeit ein paar Mal erklärt hat, und der dann sagte: »Demnach ist dieses Auto nicht fähig, sich zu ändern, um mit Benzin zu fahren? Ist das Ihre letzte Aussage dazu?«

    Nee, also uns vorzuwerfen, wir könnten uns nicht ändern, verstimmt mich nun doch etwas.

    Martin

    #39150
    Spike_Sol
    Spike_Sol
    Teilnehmer
    • Beiträge: 35
    • öfters hier

    Hallo Martin,

    dein Beispiel trifft ins Schwarze.

    Kann man aus einem Diesel einen Benziner machen?

    Antwort ja: Mann baut einen anderen Motor ein und nimmt einige Veränderung an der Kraftstoffversorgung vor, eine Zündung muss eingebaut werden, und dann geht das sehr gut.

    In einem Punkt haben wir uns anscheinend tatsächlich missverstanden. Ich will Patchwork nicht neu erfinden, so wie in deinem Beispiel. Ich bitte um die Ausgabe von Informationen, die bereits vorhanden sind und in jeder anderen Textverarbeitung ausgegeben werden können. Wohlgemerkt als DOCX-File. Und das schon seit über 20 Jahren.

    Ich arbeite mit vielen anderen Autoren zusammen und muss mich mit denen irgendwie abstimmen. RTF oder DOCX wären gut Möglichkeiten, aber nur wenn auch alles drin steht. Sonst ist das ein Auto ohne Reifen. Der Vergleich hinkt sehr viel weniger. Dann das Auto ist genial, davon bin ich überzeugt. Ich bekomme aber niemanden dazu es mal zu probieren, wenn es nicht auf Straßen fährt. Mal bildlich gesprochen. In der Standard-Lektoratsfunktion, werden die Kommentare durchaus mit übergeben, was Sinn macht und logisch ist. Eine vortreffliche Lösung. Leider hat sonst niemand außer mir Patchwork. Wenn ich mit denen weiterhin zusammen arbeiten will, gibt es zwei Möglichkeiten. Die eine ist, das die Kommentare ins DOCX-File kommen oder, das ich mich im Bezug auf die Zusammenarbeit mit den Team auf Software verlassen muss, die das kann. Letzteres würde ich extremst bedauern, weil ich Patchwork wirklich Oberklasse-Referenz finde und das würde es auch bleiben, würde ich mich in meine Autoren-Bubble zurückziehen und von nun an alleine Arbeiten.

    Aber, du hast deinen Standpunkt deutlich gemacht. Eine Entscheidung die ich respektiere.

Ansicht von 3 Beiträgen - 16 bis 18 (von insgesamt 18)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.