Worum geht es hier?

Hier findest du etwas, dass es bei keinem anderen Autorenprogramm gibt: Ein Forum, das Theorie (Schreibhandwerk) mit Praxis (so mache ich das im Programm) verbindet.

Wie du siehst, gibt es ein paar Kategoriern.

  • Der allgemeine Austausch ist das Café, in wir beisammensitzen und uns austauschen, was wir gern tun, besser machen können und überhaupt. Wenn du neu zur Tür hereinkommst, wäre es schön, wenn du ein bisschen von dir erzählst.
  • Testlesen ist die Drehscheibe für Autoren, die andere Autoren suchen, die ihre Werke testlesen, bzw. die Werke anderer Autoren testlesen möchten. Testlesen bedeutet das Lesen eines gesamten Werks mit anschließendem Feddback.
  • Die Geschichtenwerkstatt ist ein geschützter Bereich (nur Mitglieder dieser Gruppe sehen die Texte und deren Kommentare), wo Autoren Textteile anderer Autoren kommentieren. Diese Teile sollten nicht größer als 7 Normseiten sein. Nur so ist gewährleistet, dass man genug Zeit findet, sich intensiv mit dem Text zu beschäftigen. Um Zugang zur Geschichtenwerkstatt zu bekommen, bitte eine Mail an Patchwork schicken.
  • Patchwork in der Praxis – Genrespezifisches, Abläufe, Erfahrungen, Fragen & Antworten ist der Bereich, wo es um den Austausch bezüglich
    1. Patchworkwissen vertiefen. Wie nutzt man wofür welche Features
    2. Wiederkehrende Abläufe anhand konkreter Anwenderbeispiele (Plot und Planung, Prüfen, Veröffentlichung …)
    3. Individuelle Arbeitsweisen und Erkenntnisse, wie man ganz Besonderes (auch) lösen kann
    4. Diskussionen zu Patchwork-Videos – Vertiefung, Missverständliches klären, hinterfragen
    5. Genrespezifischer Anwendung von Patchwork (Krimi, Fantasy, Romance …)
  • Schreibhandwerkliche Themen – das ist der Klassiker und ist hier, weil es einfach dazugehört.

Über die privaten Nachrichten (hier gleich darunter) könnt ihr euch untereinander austauschen, wenn es z.B. ums Testlesen, Telefonnummern- und Mailadressenaustausch geht. Bitte nicht für Patchwork-Support verwenden, sondern lediglich zum Austausch untereinander.

Es gibt einen geschützten Bereich, in dem wir gegenseitig Geschichten kommentieren, und mehr. Dafür musst du dich freischalten lassen, wofür du uns bitte eine Mail schickst, in der du erklärst, warum du an diesem Bereich teilnehmen möchtest.

Viel Freude dabei, dich einzubringen und Nutzen aus der Community zu ziehen!
Martin

Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona
  • Franz
  • Erzengel_Michael

Start         Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Der Figurentracker auch für Gegenstände?

Hallo Martin,

wenn ich das richtig mitbekommen habe, arbeitest du gerade an dem "Figurentracker", der in PW 3.06 enthalten sein soll.

Ich glaube, verstanden zu haben, dass mit dem Tracker die Spuren der Figuren nachverfolgt werden können.

  • Z.B. in welcher Szene taucht Figur X zum ersten Mal auf?
  • Wie oft hat Figur Y den PoV (Point of View)?
  • In wie vielen Szenen ist Figur M aktiv handelnd dabei?
  • In wie vielen Szenen kommt Figur M nur indirekt vor, weil über sie gesprochen wird?
  • Wie oft kommt Figur G im Hauptplot vor und wie oft im Nebenplot?
  • Wie oft treten Figur S und Figur T gemeinsam auf und in welchen Szenen?
  • Usw.

Und ist meine Vorstellung richtig, dass ich diese Informationen dadurch abrufen kann, dass ich in den Requisiten zu jeder Figur angebe, in welcher Szene sie vorkommt oder ist es so, dass ich zu jeder Szene angebe, welche Figuren direkt oder indirekt vorkommen?

Also, das, was ich abfragen kann, orientiert sich daran, wie viele Informationen ich zuvor eingefüttert habe, bzw. welche Infos ich lückenlos eingepflegt habe?

Und wird das dann vielleicht an einer Zeitlinie angezeigt, die die Reihenfolge aller Szenen abbildet? So dass ich bildlich sehen kann, dass z.B. über eine weite Strecke Figur Z überhaupt nicht vorkommt?

Wenn davon was nicht stimmt, magst du mir erzählen, wie es stattdessen ist?

 

Und hier kommt meine wichtigste Frage:

Kann ich das auch mit anderen Requisiten machen? Mit Gegenständen, Orten, und Ereignissen?

Ich habe in meinem Herzensprojekt über ca. 96 Szenen verteilt nämlich einige Dinge und Geheimnisse, die immer mal wieder auftauchen, weil dadurch Spannung aufgebaut wird oder für bestimmte Geschehnisse die Ursachen gesetzt und die Ereignisse gesteigert werden, bzw. von den Geheimnissen Anteile gelüftet werden.  z.B. habe ich mir zu jeder Szene notiert, welche Geheimnisse, Ereignisse oder Gegenstände hier vorkommen, die Späteres vorbereiten oder Begonnenes weiterführen.

Wenn das Figurentracking nun auch für Gegenstände und Geheimnisse funktionieren würde, könnte ich mir anzeigen lassen, wie oft im Roman z.B. das geklaute Pferdemagzin thematisiert wird, das erst am Ende geschafft wird zurückzugeben mit einer Entschuldigung. Ich könnte sehen, wieviel Zeit vergeht zwischen zwei Hinweisen, die ein Geheimnis lüften. Wäre ja doof, wenn ich zu oft einen Hinweis gäbe, oder erst mehrere dann aber über 100 Seiten gar keinen mehr. Und wenn ich mir dann also all die Szenen nennen lassen könnte, wo das Pferdemagazin auftaucht, könnte ich mit einem distanzierteren Blick darauf sagen: Hey, in Kapitel 3 bis 5 kommt das Thema gar zu häufig vor, in Kapitel 9 bis 18 aber gar nicht: Kann ich ein Pferdemagazinerlebnis vielleicht aus Kapitel 5 rausnehmen und in Kapitel 17 unterbringen?  Natürlich geht das ja nur bei den kleinen Nebengeschichten, die nicht direkt in den Hauptstrang von Ursache und Wirkung eingebunden sind. Aber das würde mir z.B. helfen, eine harmonischere "Melodie" des Romangefüges zu erzeugen.

Sowas jedenfalls könnte ich sehr gut gebrauchen. Ich habe viele solcher miteingewobenen Kleinigkeiten, die ich nicht aus dem Blick verlieren will.

So. Und nun geh ich Patchwork lernen. :-)

Grüßlis

Loni

 

 

Hi Loni,

zu 1, Figurentracking
So wie du es sagst, kann man es sehen. Allerdings brauchst du nichts groß einzupflegen, sondern lediglich bei jeder Szene angeben, welche Figur den PoV liefert, welche aktiv (zugegen) sind und welche passiv (drüber reden) vorkommen. Die Sicht im Outline ergibt sich daraus. In der Planung ergibt es sich aus dem Pitch.

zu 2, Dingetracking
Das kannst du jetzt schon, nämlich am besten über Clips. Ein Clip wäre z.B. ›Pferdemagazin‹ und es bekommt eine bestimmte Farbe. Schreibst du nun entweder im Pitch {Pferdemagazin: verschollen} oder gibst es im Clipfenster ein (Menütab ' Szene ' › Sektion 'Kreativ' › Schaltfläche 'Clips'), dann wird es in der Timeline an die Szene angehängt - siehe Bild, da wären die Eingekringelten das Magazin (Pinkz hier ›Das Geheimnis‹). Du siehst, dass mehrere Clips bei einer Szene angepinnt werden können, natürlich auch in mehreren Strängen.

zu ... Orte
Die kann man sowohl bei der Timeline anzeigen lassen als auch in der Outline. Ort gibt es pro Szene naturgemäß ja nur einen.

Liebe Grüße
Martin

 

Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen


Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona
  • Franz
  • Erzengel_Michael