Worum geht es hier?

Hier findest du etwas, dass es bei keinem anderen Autorenprogramm gibt: Ein Forum, das Theorie (Schreibhandwerk) mit Praxis (so mache ich das im Programm) verbindet.

Wie du siehst, gibt es ein paar Kategoriern.

  • Der allgemeine Austausch ist das Café, in wir beisammensitzen und uns austauschen, was wir gern tun, besser machen können und überhaupt. Wenn du neu zur Tür hereinkommst, wäre es schön, wenn du ein bisschen von dir erzählst.
  • Testlesen ist die Drehscheibe für Autoren, die andere Autoren suchen, die ihre Werke testlesen, bzw. die Werke anderer Autoren testlesen möchten. Testlesen bedeutet das Lesen eines gesamten Werks mit anschließendem Feddback.
  • Die Geschichtenwerkstatt ist ein geschützter Bereich (nur Mitglieder dieser Gruppe sehen die Texte und deren Kommentare), wo Autoren Textteile anderer Autoren kommentieren. Diese Teile sollten nicht größer als 7 Normseiten sein. Nur so ist gewährleistet, dass man genug Zeit findet, sich intensiv mit dem Text zu beschäftigen. Um Zugang zur Geschichtenwerkstatt zu bekommen, bitte eine Mail an Patchwork schicken.
  • Patchwork in der Praxis – Genrespezifisches, Abläufe, Erfahrungen, Fragen & Antworten ist der Bereich, wo es um den Austausch bezüglich
    1. Patchworkwissen vertiefen. Wie nutzt man wofür welche Features
    2. Wiederkehrende Abläufe anhand konkreter Anwenderbeispiele (Plot und Planung, Prüfen, Veröffentlichung …)
    3. Individuelle Arbeitsweisen und Erkenntnisse, wie man ganz Besonderes (auch) lösen kann
    4. Diskussionen zu Patchwork-Videos – Vertiefung, Missverständliches klären, hinterfragen
    5. Genrespezifischer Anwendung von Patchwork (Krimi, Fantasy, Romance …)
  • Schreibhandwerkliche Themen – das ist der Klassiker und ist hier, weil es einfach dazugehört.

Über die privaten Nachrichten (hier gleich darunter) könnt ihr euch untereinander austauschen, wenn es z.B. ums Testlesen, Telefonnummern- und Mailadressenaustausch geht. Bitte nicht für Patchwork-Support verwenden, sondern lediglich zum Austausch untereinander.

Es gibt einen geschützten Bereich, in dem wir gegenseitig Geschichten kommentieren, und mehr. Dafür musst du dich freischalten lassen, wofür du uns bitte eine Mail schickst, in der du erklärst, warum du an diesem Bereich teilnehmen möchtest.

Viel Freude dabei, dich einzubringen und Nutzen aus der Community zu ziehen!
Martin

Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona
  • Franz
  • Erzengel_Michael

Start         Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ideen sammeln mit der Kreativmatrix

Hallo Ihr Lieben,

was mir bei der Ideensammlung zu meinem Romanplot und bei der Charakterisierung sehr gut hilft ist die Kreativmatrix von Richard Norden, die Martin so toll in Patchwork eingebaut hat.

Martin hat dazu (PW2) auch ein Video gemacht, es heißt: "Kreativboard" und erklärt, wie es geht.

Für die Kreativmatrix werden viele Begriffe im Cluster gesammelt und davon zwanzig Stück ausgewählt, die dann per Klick durch Martins Programmierung zufällig zueinander in Beziehung gesetzt werden.

Für die Auswahl der Begriffe schlägt Richard Norden folgendes vor, ich zitiere aus seinem Buch "Kreativ mit der Matrix V3 Erweiterte Neuauflage":

"Für einen Roman würde ich als ausgewogene Mischung
4-5 Charaktere,
4-5 Orte,
3-4 Organisationen/Gruppierungen,
1-2 Technologien,
2-3 wichtige Gegenstände und
1-2 Themen empfehlen - sowie für Speculative Fiction (also alles aus dem Bereich Science-Fiction, Horror und Fantasy) auch noch
1-3 Spezies/Rassen."

Nach dem Klick in Patchwork zum Generieren der zufälligen Begriffsanordnungen aus dem Cluster sieht das bei mir dann so aus:

Zu jedem Begriffspaar schreibt man dann ungefähr drei Minuten lang auf, was einem spontan in den Sinn kommt, zu der Frage:

Was haben die beiden Begriffe miteinander zu tun?

Hier ein Beispiel wie ich meine Figur kennenlerne:

Carolin - baufälliger alter Leuchtturm

  1. Mir fällt ein, was passiert: sie entdeckt den Leuchtturm als sie allein spazieren geht. Sie geht rein, erklimmt die quietschenden und rostigen Eisentreppenstufen. Sie überspringt die teils abgebrochenen Trittgitter, und erkundet den Leuchtturm mit seiner obersten Glaskuppel und die Räume darunter gründlich, auch den Keller.
    (Hier merke ich, dass ich selber recherchieren muss, wie ein alter Leuchtturm von innen aussieht, welche spezifischen Begriffe es gibt und ob ein Leuchtturm überhaupt einen Keller haben kann)
  2. Weil ich diese in mir aufsteigenden Bilder gesehen habe, davon, wie Caro den baufälligen Leuchtturm betritt und leichtfüßig die marode Treppe hochklettert, komme auch darauf, was in Caros Charakter vorhanden sein muss, damit sie sich so überhaupt verhalten kann, also wieso sie überhaupt alleine den alten baufälligen Leuchtturm betritt und dabei auch noch das Gefahrenschild ignoriert.

Ist sie vielleicht verschusselt und unaufmerksam, so dass sie das Schild erst hinterher entdeckt hat und sich der Gefahr überhaupt nicht bewusst ist? - Nein

Oder hat sie eine Sehschwäche? - Nein

Ist sie neugierig und wagemutig zugleich? - Ja

Liebt sie das Risiko? - Ja, aber alles hat seine Grenzen

Leidet sie an Selbstüberschätzung? - Nein

Dann weiß ich, was los ist: Caro macht was sie will. Sie lässt sich von Regeln und Verboten nicht von dem abhalten, was sie brennend interessiert. Einzig ihr Bauchgefühl ist es, dass ihr raten dürfte, den baufälligen Leuchtturm nicht zu betreten. Aber sie ist davon überzeugt, dass die Treppe und der Turm ihr Fliegengewicht schon halten wird.

So. Solche Infos kommen hoch, wenn ich mit der Kreativmatrix arbeite, und so lerne ich meine Figuren kennen und Bilder aus dem Roman sehen, manchmal auch Teile von Szenen, die in meinem Inneren wie ein Film ablaufen, dann "höre" ich auch Dialogfetzen, wenn z.B. zwei Figuren als Begriffspaar vorgegeben sind usw. Und das alles nur, weil ich die zwei Begriffe kombiniere, die das Programm für mich zusammengeordnet hat.

Zurück zur Charaktererschaffung:

Aus den in der Kreativmatrix erzeugten Ideen und Fragen kann ich nun Merkmale des Handelns für meine Figur erschaffen:

Wenn Caro sich an Regeln nicht hält, wenn sie sie für sinnlos hält oder im Moment gerade als hinderlich empfindet, was würde sie dann tun, wenn im Roman z.B. die Höflichkeit es verlangen würde ein Gespräch mit einer Person mit einer Verabschiedung zu beenden?

Genau. Sie schert sich nicht darum, sondern verschwindet z.B. über das Fenster in der Toilette des Bistros (auch gegen die Regeln) damit sie das Gespräch mit dem komischen fremden Typen nicht zu ende führen muss.

Und schon habe ich wieder eine Szene gesehen, die im Roman Verwendung finden könnte.

Ich liebe das Arbeiten mit der Kreativmatrix in Patchwork!

 

Hast du die Matrix schon ausprobiert?

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

Hallo Ilona,

danke für die eingehende Einführung in die Kreativmatrix. Ich werde es gleich mal ausprobieren. Mal sehen welche Charaktereigenschaften sich noch bei meinen Figuren ergeben, von denen ich bisher noch nichts weiß.

Martin D. hat mich heute in die Geschichtenwerkstatt aufgenommen. Bin gespannt, wie es da zugeht.

Herzliche Grüße Martin.

 

 

Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen


Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona
  • Franz
  • Erzengel_Michael