Worum geht es hier?

Hier findest du etwas, dass es bei keinem anderen Autorenprogramm gibt: Ein Forum, das Theorie (Schreibhandwerk) mit Praxis (so mache ich das im Programm) verbindet.

Wie du siehst, gibt es ein paar Kategoriern.

  • Der allgemeine Austausch ist das Café, in wir beisammensitzen und uns austauschen, was wir gern tun, besser machen können und überhaupt. Wenn du neu zur Tür hereinkommst, wäre es schön, wenn du ein bisschen von dir erzählst.
  • Testlesen ist die Drehscheibe für Autoren, die andere Autoren suchen, die ihre Werke testlesen, bzw. die Werke anderer Autoren testlesen möchten. Testlesen bedeutet das Lesen eines gesamten Werks mit anschließendem Feddback.
  • Die Geschichtenwerkstatt ist ein geschützter Bereich (nur Mitglieder dieser Gruppe sehen die Texte und deren Kommentare), wo Autoren Textteile anderer Autoren kommentieren. Diese Teile sollten nicht größer als 7 Normseiten sein. Nur so ist gewährleistet, dass man genug Zeit findet, sich intensiv mit dem Text zu beschäftigen. Um Zugang zur Geschichtenwerkstatt zu bekommen, bitte eine Mail an Patchwork schicken.
  • Patchwork in der Praxis – Genrespezifisches, Abläufe, Erfahrungen, Fragen & Antworten ist der Bereich, wo es um den Austausch bezüglich
    1. Patchworkwissen vertiefen. Wie nutzt man wofür welche Features
    2. Wiederkehrende Abläufe anhand konkreter Anwenderbeispiele (Plot und Planung, Prüfen, Veröffentlichung …)
    3. Individuelle Arbeitsweisen und Erkenntnisse, wie man ganz Besonderes (auch) lösen kann
    4. Diskussionen zu Patchwork-Videos – Vertiefung, Missverständliches klären, hinterfragen
    5. Genrespezifischer Anwendung von Patchwork (Krimi, Fantasy, Romance …)
  • Schreibhandwerkliche Themen – das ist der Klassiker und ist hier, weil es einfach dazugehört.

Über die privaten Nachrichten (hier gleich darunter) könnt ihr euch untereinander austauschen, wenn es z.B. ums Testlesen, Telefonnummern- und Mailadressenaustausch geht. Bitte nicht für Patchwork-Support verwenden, sondern lediglich zum Austausch untereinander.

Es gibt einen geschützten Bereich, in dem wir gegenseitig Geschichten kommentieren, und mehr. Dafür musst du dich freischalten lassen, wofür du uns bitte eine Mail schickst, in der du erklärst, warum du an diesem Bereich teilnehmen möchtest.

Viel Freude dabei, dich einzubringen und Nutzen aus der Community zu ziehen!
Martin

Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona
  • Franz
  • Erzengel_Michael

Start         Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Lebenslauf der Figuren

Guten Tag.

Nachdem mich Martin auf diesen Forenbereich aufmerksam gemacht hat, in welchem man sich mit andern PW-Usern über die Arbeitsweise austauschen kann, möchte ich mich mit einem kleinen Beitrag bzw. mit einer Frage zum Thema Figuren und deren Lebenslauf beschäftigen.

Wenn ich eine Figur im Zusammenhang mit der Geschichte entwerfe, so kommt zunächst nur der (vorläufige) Name, die Rolle im Roman, die Beziehung zu anderen wichtigen Personen sowie das Alter in den Requisitenbereich. Da habe ich schon ein kleines Problem: Wo schreibe ich was hinein? In welches Feld die Rolle, in welches Feld die Beziehung, oder der Hintergrund der Figur in Schlagworten. Wir haben dazu ja die Felder Bemerkung, Beschreibung und Notizen.

Danach verpasse ich der Figur einen oft sehr ausführlichen Lebenslauf. Dort tauchen oft sogar noch Figuren auf, welche (zunächst) nicht für den Roman vorgesehen sind, ggf. später mal eine Bemerkung/Bedeutung erlangen. Für diesen Lebenslauf verwende ich die Recherche. So wie ich Detlev verstanden habe, verwendet er dafür eigene Kapitel, bzw. Szenen.

Mich würde jetzt noch interessieren, wie andere arbeiten, da ich noch immer nicht meine optimale Arbeitsweise gefunden habe.

Hallo Alfred,

dazu gehörte, zu wissen, wie du Geschichten entwirfst. Davon hängt auch die Vorgehensweise zu Figuren ab.

Wenn du zum Beispiel den Storybuilding-Assistenten nutzt, dann wirst du vermutlich circa drei Hauptfiguren haben (Protagonist, Antagonist, Mentor), denen man wohl gleich mal ein Figurenblatt spendiert. Von dort aus kann man sich dann die wichtigsten Daten in die vier Reiter klicken.

Ansonsten haben die Felder oben lediglich den Wert der a) Suche im Text und b) schnellen Unterscheidung in der Liste. Alles andere ist am besten in den vier Reitern untergebracht. Dort kann man sich Vorlagen machen, die man dann zu den Figuren ausfüllen, bzw. im Lauf des Schreibens ergänzen kann.

Die Themen der Reiter sind eigentlich selbsterklärend:

  • Beschreibung enthält alles, vom Alter über die Statur, Vorlieben, Stärken, Schwächen usw. Also all das, was als Eckpunkte, aber vor allem für die Dynamik der Geschichte relevant ist. Und das sind die Eigenschaften und Kenntnisse, die Spannungen und Probleme erzeugen. Figuren sollen ja kein ›Akt‹ einer Behörde sein, sondern die Geschichte lebendig machen. Also geht es um Besonderheiten.
  • Vita beinhaltet den Lebenslauf, da gibt es, glaube ich, nicht viel dazu zu sagen.
  • Notizen wären z.B. noch zu erledigende Recherchen oder Verbindungen zu irgend etwas (Text, andere Requisiten usw.)
  • Entwicklung ist genau betrachtet der wichtigste Reiter. Denn hier gibst du an, wovon und wohin sich die Figur entwickelt, also das Potenzial der Geschichte.

Wie gesagt kannst du für alle drei Bereiche Vorlagen anlegen und verwenden (siehe Hilfe).

Viele Grüße
Martin

 

Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen


Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona
  • Franz
  • Erzengel_Michael