Worum geht es hier?

Hier findest du etwas, dass es bei keinem anderen Autorenprogramm gibt: Ein Forum, das Theorie (Schreibhandwerk) mit Praxis (so mache ich das im Programm) verbindet.

Wie du siehst, gibt es ein paar Kategoriern.

  • Der allgemeine Austausch ist das Café, in wir beisammensitzen und uns austauschen, was wir gern tun, besser machen können und überhaupt. Wenn du neu zur Tür hereinkommst, wäre es schön, wenn du ein bisschen von dir erzählst.
  • Testlesen ist die Drehscheibe für Autoren, die andere Autoren suchen, die ihre Werke testlesen, bzw. die Werke anderer Autoren testlesen möchten. Testlesen bedeutet das Lesen eines gesamten Werks mit anschließendem Feddback.
  • Die Geschichtenwerkstatt ist ein geschützter Bereich (nur Mitglieder dieser Gruppe sehen die Texte und deren Kommentare), wo Autoren Textteile anderer Autoren kommentieren. Diese Teile sollten nicht größer als 7 Normseiten sein. Nur so ist gewährleistet, dass man genug Zeit findet, sich intensiv mit dem Text zu beschäftigen. Um Zugang zur Geschichtenwerkstatt zu bekommen, bitte eine Mail an Patchwork schicken.
  • Patchwork in der Praxis – Genrespezifisches, Abläufe, Erfahrungen, Fragen & Antworten ist der Bereich, wo es um den Austausch bezüglich
    1. Patchworkwissen vertiefen. Wie nutzt man wofür welche Features
    2. Wiederkehrende Abläufe anhand konkreter Anwenderbeispiele (Plot und Planung, Prüfen, Veröffentlichung …)
    3. Individuelle Arbeitsweisen und Erkenntnisse, wie man ganz Besonderes (auch) lösen kann
    4. Diskussionen zu Patchwork-Videos – Vertiefung, Missverständliches klären, hinterfragen
    5. Genrespezifischer Anwendung von Patchwork (Krimi, Fantasy, Romance …)
  • Schreibhandwerkliche Themen – das ist der Klassiker und ist hier, weil es einfach dazugehört.

Über die privaten Nachrichten (hier gleich darunter) könnt ihr euch untereinander austauschen, wenn es z.B. ums Testlesen, Telefonnummern- und Mailadressenaustausch geht. Bitte nicht für Patchwork-Support verwenden, sondern lediglich zum Austausch untereinander.

Es gibt einen geschützten Bereich, in dem wir gegenseitig Geschichten kommentieren, und mehr. Dafür musst du dich freischalten lassen, wofür du uns bitte eine Mail schickst, in der du erklärst, warum du an diesem Bereich teilnehmen möchtest.

Viel Freude dabei, dich einzubringen und Nutzen aus der Community zu ziehen!
Martin

Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona
  • Franz
  • Erzengel_Michael

Start         Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Mit einam Mal so still hier

Hallöchen,

seid ihr alle auf ein langes Wochenende ausgeflogen, sozusagen Coronaexplosion nach draußen ...?

Liebe Grüße
Martin

Hallo Martin.

 

Bin gerade erst von der Spätschicht heim und sitze gerade über dem Ausschreibungstext für den 2. PERGamenta Literaturpreis. Abgabe ist Sonntag.

 

Lieben Gruß Yvonne

Hallöchen Yvonne,

dann wünsche ich dir viel Konzentration und ebenso viel Erfolg. Und natürlich trotz allem ein schönes Wochenende :-)

Liebe Grüße
Martin

Danke. Bin, denke ich fertig. Muss nur noch jemand korrigieren/gegenlesen. Passiert morgen. Dir auch ein schönes Wochenende.

Hallo Martin,

mit Deiner Vermutung Corona liegst Du zwar nicht ganz falsch, aber bei mir ist es mehr der Corona-Stress. Als IT-ler gehöre ich unbeabsichtigt zu den Corona-Gewinnern. Ich habe seit Wochen damit zu tun die "neuen" Home-Offices meiner Kunden abzusichern und am Laufen zu halten, zusätzlich zu meinem normalen Auftragsvolumen. Auch meine "Teilzeit-" Tätigkeit an der Uni, die ja durch das ganze Remote-Lehre-Gedöns auch nicht weniger oder einfacher geworden ist, lässt die Tage kürzer werden.

Ich komme gerade noch so zum mitlesen im Board und es juckt mich immer wieder in den Fingern zu antworten, muss aber dann die Pflicht vor die Kür stellen. Das wirklich gute ist, eine Aufschieberities kommt so erst gar nicht auf.

Viele Grüße

Michael

Guten Morgen,

Mit einem Mal so still hier

... das dachte ich gestern auch. Habe mehrmals vorbeigeschaut. Niemand hier. Notgedrungen habe ich mich nach dem Mittagessen in den Garten verkrümelt. Ich hatte mir viel vorgenommen. Das Wetter war schön, es lockte die Nachbarn ins Grün. Kurzum, wir haben viel und lange übern Gartenzaun geschwatzt. Nachher, am frühen Abend, wollte ich wenigstens noch ein wenig Unkrautjäten, aber da gabs Landregen – welch ein Segen. (Zwinker.)

Und heute ist es draußen viel zu nass und niemand da, mit dem ich schwätzen könnt. (Zwinker. Zwinker.) Notgedrungen schleppte ich mich zur Tastatur. Von Arbeitswut angetrieben tippte ich in die Tasten. Es spross der Text wie nach ner Düngergabe – wie von allene. Ich dachte mir: heute schaffste viel, heute schaffste viel.
Vor Euphorie, oder war ich stur?, hämmerte ich wie besessen in die Tasten – bis sie glühten. Derweil wurde es draußen in den Beeten von allene prächtig Grün. Unkraut so weit das Auge reicht. Was solls; das Unkraut wird bei Trockenheit vergehen, aber die Zeilen bleiben auf dem Blattpapier ewig stehen.

Bis denne

Admelo

 

 

 

Hallöchen,

ich war die letzten Tage auch viel draußen, meist bis zum Dunkelwerden. Und gestern dann: voll k.o..

Auch heute will ich es gemütlich angehen lassen. Alles, was mich innerlich drängelt, habe ich erstmal zur Seite gepackt. Will neue Kraft und Motivation schöpfen: Alles darf, nichts muss. Mal einfach mich nur um mich selber kümmern. Zum Glück hat es geregnet.

Schön, hier von euch zu lesen 😊

Liebe Grüße

Loni

Danke für eure Nachrichten!

Hauptsache, es geht euch gut, dann ist alles bestens! Genießt, was auch immer sich genießen lässt :-)

Liebe Grüße
Martin

Schön von euch zu hören.

Und ich hoffe dir Martin und deiner Familie geht es auch gut.

O ja, Gartenarbeit strengt an, aber wenn alles prächtig wächst, - gedeiht und hübsch aussieht, ist’s Lohn mehr als genug.

Und gestern dann: voll k.o..

Dito.

... Mal einfach mich nur um mich selber kümmern ...

Genau, so sehe ich es auch. Ist gar nicht so einfach in diesen spannenden Zeiten seine innere Mitte finden, darin verweilen und die inszenierte ... Show genießen ...

Bleibt gesund.

Relaxte Grüße
Kerstin

 

Danke der Nachfrage, Kerstin, geht mir ganz prima! Jetzt ist dann bald dauerhaft kein Pulli notwendig und das Fenster ganztags offen, da kann es doch nur gut gehen.

 

Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen


Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona
  • Franz
  • Erzengel_Michael