Worum geht es hier?

Hier findest du etwas, dass es bei keinem anderen Autorenprogramm gibt: Ein Forum, das Theorie (Schreibhandwerk) mit Praxis (so mache ich das im Programm) verbindet.

Wie du siehst, gibt es ein paar Kategoriern.

  • Der allgemeine Austausch ist das Café, in wir beisammensitzen und uns austauschen, was wir gern tun, besser machen können und überhaupt. Wenn du neu zur Tür hereinkommst, wäre es schön, wenn du ein bisschen von dir erzählst.
  • Testlesen ist die Drehscheibe für Autoren, die andere Autoren suchen, die ihre Werke testlesen, bzw. die Werke anderer Autoren testlesen möchten. Testlesen bedeutet das Lesen eines gesamten Werks mit anschließendem Feddback.
  • Die Geschichtenwerkstatt ist ein geschützter Bereich (nur Mitglieder dieser Gruppe sehen die Texte und deren Kommentare), wo Autoren Textteile anderer Autoren kommentieren. Diese Teile sollten nicht größer als 7 Normseiten sein. Nur so ist gewährleistet, dass man genug Zeit findet, sich intensiv mit dem Text zu beschäftigen. Um Zugang zur Geschichtenwerkstatt zu bekommen, bitte eine Mail an Patchwork schicken.
  • Patchwork in der Praxis – Genrespezifisches, Abläufe, Erfahrungen, Fragen & Antworten ist der Bereich, wo es um den Austausch bezüglich
    1. Patchworkwissen vertiefen. Wie nutzt man wofür welche Features
    2. Wiederkehrende Abläufe anhand konkreter Anwenderbeispiele (Plot und Planung, Prüfen, Veröffentlichung …)
    3. Individuelle Arbeitsweisen und Erkenntnisse, wie man ganz Besonderes (auch) lösen kann
    4. Diskussionen zu Patchwork-Videos – Vertiefung, Missverständliches klären, hinterfragen
    5. Genrespezifischer Anwendung von Patchwork (Krimi, Fantasy, Romance …)
  • Schreibhandwerkliche Themen – das ist der Klassiker und ist hier, weil es einfach dazugehört.

Über die privaten Nachrichten (hier gleich darunter) könnt ihr euch untereinander austauschen, wenn es z.B. ums Testlesen, Telefonnummern- und Mailadressenaustausch geht. Bitte nicht für Patchwork-Support verwenden, sondern lediglich zum Austausch untereinander.

Es gibt einen geschützten Bereich, in dem wir gegenseitig Geschichten kommentieren, und mehr. Dafür musst du dich freischalten lassen, wofür du uns bitte eine Mail schickst, in der du erklärst, warum du an diesem Bereich teilnehmen möchtest.

Viel Freude dabei, dich einzubringen und Nutzen aus der Community zu ziehen!
Martin

Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • avatar
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona

Start         Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Perspektivwechsel

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage, welche ich trotz Recherche im Netz schlicht nicht zufriedenstellend beantwortet bekomme. Ich habe die Problematik,

dass ich in einem Kapitel mehrere Perspektivwechsel habe. Ja, die haben einen Sinn und das muss zwingend so sein. Dabei frage ich mich aber, wie das gelöst werden kann, damit der Leser das auch auf anhieb versteht und sich möglichst wenig daran stört.

Bis jetzt bin ich auf den Punkt gekommen, dass so zu lösen :

Redner 1(zB dirk)

der text des dirks.

Redner 2(zB Clara)

text von Clara.

Redner 1(zB dirk)

weiterer text von dirks.

Redner 2(zB Clara)

weiterer text von Clara.

Dazu gibt es noch andere Möglichkeiten, wie zB in verschiedenen Schriften, oder noch besser eines in Kursiv, das andere normal, wobei diese Möglichkeiten mir allesamt nicht gefallen. Habt ihr Ideen, wie man das elegant lösen könnte?

LG

Lestade

 

 

Hallo Lestade,

ganz vorweg: andere Schriften oder gar kursiv bitte nicht, das wären Mittel der Hilflosigkeit.

Ganz blicke ich bezüglich des Problems noch nicht durch. Du sprichst von einem Redner, gefolgt von dessen Text. Das ist, was er tut? Worin unterscheidet sich dein Kapitel von einem mit ganz normalem Dialog?

Im Schreibblog gibt es den Beitrag Dialoge sind Sub-Perspektiven. Trifft das eventuell dein Thema?

Wie schnell wechseln die ›Perspektiven‹ eigentlich?

Hast du eventuell Lust, im geschützten Bereich der Geschichtenwerkstatt das Kapitel zu posten (Anmeldung per Mail nötig)? Bei Konkretem tue ich mich leichter, viel leichter.

Viele Grüße
Martin

Hmmm, wenn, darf ich es Dir per Mail schicken? Wäre mir am liebsten.

 

Und nein, es geht nicht um Sub-Dialoge. Es sind handfeste Perspektivwechsel.

 

LG

Lestade

 

Okay, dann per Mail

Hallo Lestade,

ich antworte dir hier, damit eventuelle andere Leser auch wissen, wie es weitergegangen ist mit dem Thema.

Danke, habe in den Beginn deiner Geschichte hineingelesen. Es ist viel einfacher, wenn man etwas konkret sieht. Du hast neun szenenlange Blöcke von je ein, zwei Normseiten, deren Titel der Name jeweils der der zwei Protagonisten ist, im Text geht es aus deren Sicht.

Ich sehe kein Problem darin, es genau so zu machen: Name: Text .... neue Szene ... Name: Text usw. Du könntest sogar nach der dritten Namensnennung den Namen weglassen, weil die Protagonisten wiedererkennbar sind. Es ist überhaupt die Frage, ob die Namen notwendig sind. Denn das Ambiente ist erkennbar und vor allem mal personale, mal Ich-Perspektive. Da kann nichts schief gehen bezüglich des Wiedererkennens der Perspektivträger.

Liebe Grüße und viel Glück!
Martin

Hallo Martin,

vielen Dank, ich war mir eben nicht wirklich sicher, darum die Frage hier.

 

Viele Grüsse

Lestande

 

Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen


Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • avatar
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona