Worum geht es hier?

Hier findest du etwas, dass es bei keinem anderen Autorenprogramm gibt: Ein Forum, das Theorie (Schreibhandwerk) mit Praxis (so mache ich das im Programm) verbindet.

Wie du siehst, gibt es ein paar Kategoriern.

  • Der allgemeine Austausch ist das Café, in wir beisammensitzen und uns austauschen, was wir gern tun, besser machen können und überhaupt. Wenn du neu zur Tür hereinkommst, wäre es schön, wenn du ein bisschen von dir erzählst.
  • Testlesen ist die Drehscheibe für Autoren, die andere Autoren suchen, die ihre Werke testlesen, bzw. die Werke anderer Autoren testlesen möchten. Testlesen bedeutet das Lesen eines gesamten Werks mit anschließendem Feddback.
  • Die Geschichtenwerkstatt ist ein geschützter Bereich (nur Mitglieder dieser Gruppe sehen die Texte und deren Kommentare), wo Autoren Textteile anderer Autoren kommentieren. Diese Teile sollten nicht größer als 7 Normseiten sein. Nur so ist gewährleistet, dass man genug Zeit findet, sich intensiv mit dem Text zu beschäftigen. Um Zugang zur Geschichtenwerkstatt zu bekommen, bitte eine Mail an Patchwork schicken.
  • Patchwork in der Praxis – Genrespezifisches, Abläufe, Erfahrungen, Fragen & Antworten ist der Bereich, wo es um den Austausch bezüglich
    1. Patchworkwissen vertiefen. Wie nutzt man wofür welche Features
    2. Wiederkehrende Abläufe anhand konkreter Anwenderbeispiele (Plot und Planung, Prüfen, Veröffentlichung …)
    3. Individuelle Arbeitsweisen und Erkenntnisse, wie man ganz Besonderes (auch) lösen kann
    4. Diskussionen zu Patchwork-Videos – Vertiefung, Missverständliches klären, hinterfragen
    5. Genrespezifischer Anwendung von Patchwork (Krimi, Fantasy, Romance …)
  • Schreibhandwerkliche Themen – das ist der Klassiker und ist hier, weil es einfach dazugehört.

Über die privaten Nachrichten (hier gleich darunter) könnt ihr euch untereinander austauschen, wenn es z.B. ums Testlesen, Telefonnummern- und Mailadressenaustausch geht. Bitte nicht für Patchwork-Support verwenden, sondern lediglich zum Austausch untereinander.

Es gibt einen geschützten Bereich, in dem wir gegenseitig Geschichten kommentieren, und mehr. Dafür musst du dich freischalten lassen, wofür du uns bitte eine Mail schickst, in der du erklärst, warum du an diesem Bereich teilnehmen möchtest.

Viel Freude dabei, dich einzubringen und Nutzen aus der Community zu ziehen!
Martin

Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona
  • Franz
  • Erzengel_Michael

Start         Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Urheberrecht - Übersetzung

12

Hallo Yvonne

Würde im Umkehrschluss bedeuten, ich müsste mein Werk ins Amerikanische übersetzen, dort Publizieren, damit ich auf dem deutschen Markt eine Chance habe?

So ungefähr :-) Nur müsstest du zuerst im Ausland Erfolg gehabt haben. Und ich glaube, das ist sogar noch schwieriger. Doch tatsächlich greifen verlage hauptsächlich auf ihre erfolgerprobten Hausautoren zurück und schauen, was im Ausland erfolgreich war. Nur wenige Prozent bleiben übrig für Risiko-Investitionen, also neue Autoren. Deshalb ist es so schwer.

Ja, die Welt ist verrückt. Wie sehr, das wird ab diesem Jahr erst so richtig sichtbar.

Liebe Grüße
Martin

Guten Tag alle zusammen,

Würde im Umkehrschluss bedeuten, ich müsste mein Werk ins Amerikanische übersetzen, dort Publizieren ...

Also mit unseren gemeinsamen "guten Freund Deepl" geht die Übersetzung ruckzuck. Das Ergebnis lasse ich dann nochmals ins deutsche Übersetzen. Zu ca. 90 Prozent ist es ein 1 zu 1 Ergebnis - zum eigenen Original. Und für uns, die mit Rechtschreibung/Grammatik hadern, ist es quasi eine zusätzliche Schreibkorrektur. Un was wir dabei erst an Übersetzungskosten gespart haben ...

Du könntest allerdings Passagen aus dem Buch ...

Nu, so wird es kommen. Im gleichen Moment bitte ich aber um etwas Geduld. Weil meine Valpas Schmiede plotte und überarbeite ich gerade nach der Katzenrettungsmethode. Endlich, so hoffe und denke ich, habe ich die Fehler aufgespürt, warum bisher der Anfang nicht so ...so ... klebrig war (das nenne ich jetzt mal so), damit der Leser daranhängenbleibt.

Ja, die Welt ist verrückt.

Satire an: Or, ich liebe solch verrückte Dinge und die uns live gebotenen Irrenhaus-Shows liefern Romanstoffe ohne Ende. Aber die Irren-Shows, die da draußen inszeniert werden, sind selbst für mich zuviel. (Ständig befürchte ich: Hoffentlich geht mir nicht der Puffmais aus. Un womöglich muss ich dann meinen Maiskolbenbunker verlassen um Nachschub einzubunker. Womöglich steckt mich dann der Irrsinn an. ... Paaaah, dazu müsste ich erst mal meinen Bunkerort verlassen dürfen. Das macht mich schon ein bissel fuchsig.) Satire fertig.

Bis denne

 

 

 

12

 

Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen


Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona
  • Franz
  • Erzengel_Michael