Worum geht es hier?

Hier findest du etwas, dass es bei keinem anderen Autorenprogramm gibt: Ein Forum, das Theorie (Schreibhandwerk) mit Praxis (so mache ich das im Programm) verbindet.

Wie du siehst, gibt es ein paar Kategoriern.

  • Der allgemeine Austausch ist das Café, in wir beisammensitzen und uns austauschen, was wir gern tun, besser machen können und überhaupt. Wenn du neu zur Tür hereinkommst, wäre es schön, wenn du ein bisschen von dir erzählst.
  • Testlesen ist die Drehscheibe für Autoren, die andere Autoren suchen, die ihre Werke testlesen, bzw. die Werke anderer Autoren testlesen möchten. Testlesen bedeutet das Lesen eines gesamten Werks mit anschließendem Feddback.
  • Die Geschichtenwerkstatt ist ein geschützter Bereich (nur Mitglieder dieser Gruppe sehen die Texte und deren Kommentare), wo Autoren Textteile anderer Autoren kommentieren. Diese Teile sollten nicht größer als 7 Normseiten sein. Nur so ist gewährleistet, dass man genug Zeit findet, sich intensiv mit dem Text zu beschäftigen. Um Zugang zur Geschichtenwerkstatt zu bekommen, bitte eine Mail an Patchwork schicken.
  • Patchwork in der Praxis – Genrespezifisches, Abläufe, Erfahrungen, Fragen & Antworten ist der Bereich, wo es um den Austausch bezüglich
    1. Patchworkwissen vertiefen. Wie nutzt man wofür welche Features
    2. Wiederkehrende Abläufe anhand konkreter Anwenderbeispiele (Plot und Planung, Prüfen, Veröffentlichung …)
    3. Individuelle Arbeitsweisen und Erkenntnisse, wie man ganz Besonderes (auch) lösen kann
    4. Diskussionen zu Patchwork-Videos – Vertiefung, Missverständliches klären, hinterfragen
    5. Genrespezifischer Anwendung von Patchwork (Krimi, Fantasy, Romance …)
  • Schreibhandwerkliche Themen – das ist der Klassiker und ist hier, weil es einfach dazugehört.

Über die privaten Nachrichten (hier gleich darunter) könnt ihr euch untereinander austauschen, wenn es z.B. ums Testlesen, Telefonnummern- und Mailadressenaustausch geht. Bitte nicht für Patchwork-Support verwenden, sondern lediglich zum Austausch untereinander.

Es gibt einen geschützten Bereich, in dem wir gegenseitig Geschichten kommentieren, und mehr. Dafür musst du dich freischalten lassen, wofür du uns bitte eine Mail schickst, in der du erklärst, warum du an diesem Bereich teilnehmen möchtest.

Viel Freude dabei, dich einzubringen und Nutzen aus der Community zu ziehen!
Martin

Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • avatar
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona

Start         Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

›Zwischen mir und dem Glück stehe nur noch ich‹ von Helen Russell

Klappentext:

Als die berufstätige und hochorganisierte Mutter Alice sich von ihrer chaotischen Schwester Melissa zu einer Woche Dänemark-Urlaub überreden lässt, hat sie sich einen entspannten Aufenthalt in einem Spa vorgestellt. Aber Melissa hat eine Woche Wikingerurlaub im Wald gebucht: Hier sind Übernachten im selbstgebauten Unterschlupf und Beerensammeln fürs Abendessen.

Als Alice klar wird, dass sie die kommende Woche ohne Badezimmer überstehen soll, würde sie am liebsten abreisen. Doch zu Hause warten nur Arbeit und Haushalt, und so entschließt Alice sich zu bleiben. Am Ende entpuppt sich dieser Urlaub als das Beste, was ihr je passiert ist.

Gelesen von Yara Blümel.

›Na ja, wieder ein Liebesroman ...‹, könnte leicht die Reaktion auf Cover und Titel sein und das ist sie auch bei mir so gewesen. Aber ich möchte hier gleich auch Liebesromanen, primär von Frauen geschrieben, eine Lanze brechen. Und zwar aus einem ganz bestimmten Grund: In diesen Geschichten kann man gar nicht so selten beobachten, wie gute Atmosphäre geschaffen wird und vor allem immer wieder Charaktere gut zu Bildern gemacht werden.

Bei dem vorliegenden Buch ist das auch wieder mal der Fall. Aber es hat noch mehr Stärken: Einen hervorragenden Plot, eine wirklich coole und originelle Story und eine unglaublich clevere Verschränkung der Charaktere, was einem erst mehr und mehr klar wird.

Da ich Bücher fast ausschließlich in Hörbuchform zu mir nehme, hat Yara Blümel auch einen Anteil daran, dass es ein Besonceres Erlebnis ist.

Wenn wer Lust hat und es auch gelesen/gehört hat, können wir uns ja mal dazu austauschen.

Liebe Grüße
Martin

 

 

 

 

 

Hier könnt ihr private Nachrichten austauschen


Benutzer, die diesen Beitrag geliked haben

  • detlev
  • avatar
  • avatar
  • avatar
  • Thorsten
  • avatar
  • asaya
  • vons7
  • Falconidae
  • marilona