Leserunde(n)

Hey, begeisterte Leseratten und fantastische Geschichtenschreiber!

Hier finden Leserunden statt, bei denen sich Autoren und Leser begegnen können. In mehreren Stufen lacht, leidet, zittert und liebt ihr euch gemeinsam durch fantastische, spannende und romantische Geschichten.

Wir wollen keine großen Regeln aufstellen, außer Freundlichkeit im Umgang miteinander.

Allgemein

Auch wenn die Leserunden auf der Seite von Patchwork stattfinden, also von Patchwork organisiert und gesponsert werden, brauchen weder Leser noch Autoren Patchwork-Anwender zu sein.

Vielleicht fragst du dich jetzt: »Ähm … ist das nicht strange? Macht man so Geschäfte?« Klar, die machen wir aber auch so. Wer es noch nicht gemerkt haben sollte: Mir macht Schreiben Spaß, Patchwork natürlich auch, aber vor allem soll es Freude machen, was man tut. Wenn man verbissen durchs Leben rennt, mit eingezogenem Kopf und unstetem Blick, dass nur ja niemand etwas mehr abbekommt als man selbst – nee, das ist dann nicht mehr lustig. Ich weiß, hier läuft manches anders als üblich. Aber ich glaube nicht, dass jemals wer Grund hatte, sich darüber zu beklagen.

Und so geht’s:

Als Leser

  • Wir können und wollen dich natürlich nicht nötigen, eine Rezension zu schreiben. Aber bitte denk daran, dass in einem Buch nicht nur unglaublich viel Herzblut steckt, sondern dahinter auch eine große Menge an Arbeit. Sei es Recherche, das Schreiben an sich, aber auch die vielen Dinge wie das Lernen des Handwerks, die Suche nach und Beauftragung von Lektorin und Coverdesignerin und, damit verbunden, wie du dir leicht denken kannst, einiges an Kosten. Und du bekommst ja ein Buch geschenkt, vielleicht sogar ein haptisches. Wir Autoren freuen uns über jede ehrliche Rezension. Schreibe nichts schön, aber verreiße etwas nicht, nur weil es deinem persönlichen Geschmack zuwiderläuft. Versuche einfach, bei den Fakten zu bleiben, so gut du kannst.
  • Du nimmst teil :-)
  • Trage dich bitte dafür unten im ersten Punkt beim Buch als Interessent ein und gib an, ob du lieber ein eBook oder ein Printexemplar möchtest. Zuerst werden immer die Prints verlost und dann die eBooks. Du bist damit einverstanden, dass du ein eBook liest, solltest du beim Print kein Glück gehabt haben. Außer du hast keinen Reader, was natürlich schade ist, wenn du deshalb dann nicht mitmachen könntest.
  • Gib bitte an, ob du epub oder mobi bevorzugst.
  • Wenn du ein Print gewinnst, tausche dich bitte direkt mit dem Autor bezüglich der Adresse aus.

Als Autor

  • Du schickst deinen Buchvorschlag bitte per Mail an patchwork@autorenprogramm.com.
  • Inhalt der Mail:
    • Ein Link zu deinem Buch auf Amazon.
    • Optional: Möchtest du eine Vorableserunde machen, also bevor dein Buch herauskommt, so schicke uns bitte
      • ein Coverbild mit den Maßen von 400×640 px
      • den Klappentext
      • Genre und Seitenanzahl
      • Erscheinungsdatum
  • Die Fragen zum Buch zu den Abschnitten
    Bei einem Roman sollten es etwa zwei bis vier Abschnitte sein.

Rezensionsleitfaden

Rezensionen brauchen nicht ellenlang zu sein – außer du bist so begeistert, dass es raus muss :-)

Hier ein paar Anhaltspunkte zum Inhalt der Rezension (dabei im Hinterkopf behalten, dass zukünftige Leser deine Meinung lesen wollen):

  • Inhalt des Buches: Bei vielen Rezensionen findet man zu Beginn einen abgewandelten Klappentext oder gleiche eine halbe Nacherzählung, vielleich gar noch Erscheinungsjahr und dergleichen. Das ist meines Erachtens Quatsch, denn diese Informationen sind ja bereits beim Buch vorhanden. Fazit: Spare dir eine Inhaltbeschreibung, außer das Buch hat zum Beispiel im Klappentext oder der Genrezuordnung etwas völlig anderes versprochen, als es dann bietet.
  • Cover: Sag etwas zum Cover, ob es dir gefällt, ob es zum Inhalt passt.
  • Die Handlung: Wie ist sie aufgebaut? Plausibel, folgerichtig, logisch? Hast du aufgrund des Klappentexts die Geschichte so in etwa erwartet? Ist sie spannend oder hat sie unangenehme Längen? Weist sie eine Dynamik auf, also Abwechslung zwischen ruhigen und schnellen Phasen?
  • Die Szenen: Auch Bücher haben Szenen, so wie Theaterstücke und Filme. Deren Wechsel wird durch Kapitel, Unterkapitel, Leerabsätze und Absätze mit Vignetten oder Sternen (* * *) gekennzeichnet. Hast du dich bei den Wechsel der Szenen immer gleich ausgekannt oder war es manchmal verwirrend? Zu viele Szenenwechsel? Wenn vorhanden: zu kurze Rückblenden? Wenn Rückblenden, waren die plausibel und der Geschichte förderlich? Oder haben die Rückblenden dich aus der Geschichte gerissen?
  • Die Figuren: Sind sie authentisch? Sind sie unterschiedlich oder wirken sie alle irgendwie gleich? Haben sie dich angesprochen, berührt?
  • Dialoge: Waren es für dich zu viel oder zu wenig Dialoge? Waren sie authentisch, natürlich?
  • Die Sprache: Wie findest du den Erzählstil? Flüssig? Lebendig? Langatmig?
  • Dein Fazit: Der wichtigste Teil, manche lesen nur das: Wie hat dir das Buch in Summe gefallen? Hat es dich berührt? Würdest du es weiterempfehlen und wenn ja, gibt es für dich eine bestimmte Zielgruppe?

Leserunde ›Bühnenzauber‹ von Martin Danesch

Und wer kommt als Nächstes ...?